Aktuelle Hinweise zum Coronavirus

Wichtige Hinweise Ihrer Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG

Aktuell befassen sich die zuständigen Behörden mit Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus. Wie schon im Kontext anderer Pandemien orientiert sich unsere Bank an den Anordnungen dieser Behörden, um unsere Kunden, Mitarbeiter und Lieferanten bestmöglich zu schützen und auf neue Entwicklungen vorbereitet zu sein. Wir verfügen wie alle Banken über Notfallpläne, die eine Fortführung des Geschäftsbetriebes gewährleisten. Darüber hinaus steht Ihnen auch unser VR Service unter der Telefonnummer +49 8651 6006-600, unsere Geldautomaten und SB-Terminals sowie unser Online-Banking zur Verfügung.

Bankdienstleistungen und Zahlungsverkehr

Unsere Notfallpläne gewährleisten die Fortführung des Geschäftsbetriebes. Sie werden daher auch weiterhin mit Bankdienstleistungen versorgt:

  • Bargeldversorgung und Zahlungsverkehr: Sie können auch in Zeiten der Coronavirus-Krise darauf vertrauen, dass Sie wie gewohnt mit Bankdienstleistungen versorgt werden. So wird auch der Zahlungsverkehr mit allen Bezahlmöglichkeiten unverändert aufrechterhalten. Dazu gehört auch die ausreichende Versorgung mit Bargeld an den Geldautomaten. Zudem haben Sie die Möglichkeit, im Einzelhandel kontaktlos mit Ihrer girocard (Debitkarte) oder Kreditkarte zu bezahlen.
  • Geldautomaten und SB-Terminals: Unsere Geldautomaten und SB-Terminals stehen Ihnen weiterhin zur Verfügung.
  • Online-Banking: Erledigen Sie Ihre Bankgeschäfte ganz bequem zu jeder Zeit von zu Hause aus.
  • Online-Service-Aufträge: Unabhängig von unseren Öffnungszeiten bieten wir Ihnen verschiedene Online-Service-Aufträge an. Dort können Sie Anliegen selbstständig erledigen oder sich in die Portale unserer Partner weiterleiten lassen.
  • Ihr Kontakt zu uns: Kontaktieren Sie uns gerne telefonisch oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Wichtige Informationen für unsere Firmenkunden

Die Bundesregierung hat ein Maßnahmenpaket beschlossen, mit dem Unternehmen bei der Bewältigung der Corona-Krise unterstützt werden. Auch wir möchten Sie bestmöglich unterstützen. Hier finden Sie alle Informationen.

Häufige Fragen zum Umgang mit dem Coronavirus

Ist die Bargeld-Versorgung und der Zahlungsverkehr sichergestellt?

Ja. Selbst wenn wir die persönliche Erreichbarkeit in einzelnen Filialen zeitweise einschränken müssen, stellen wir den Zahlungsverkehr wie gewohnt sicher. Sämtliche SB-Geräte stehen Ihnen nach wie vor 7 Tage die Woche, 24 Stunden am Tag zur Verfügung.

Ich habe einen Beratungstermin vereinbart. Findet dieser statt?

Sie sind nach wie vor in jeder unserer Filialen herzlich willkommen. Sollte es zu Terminverschiebungen kommen, nimmt Ihr Berater rechtzeitig Kontakt zu Ihnen auf.

Ist der VR Service auch weiterhin telefonisch erreichbar?

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im VR Service sind wie gewohnt von Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr unter der Telefonnummer 08651 6006-600 für Sie erreichbar. Es kann jedoch aufgrund des hohen Anrufaufkommens zu längeren Wartezeiten kommen. Wir setzen alles daran, die Auswirkungen so gering wie möglich zu halten. Bitte haben Sie Verständnis.

Werden die Briefkästen in den Filialen auch weiterhin regelmäßig geleert und bearbeitet?

Die Briefkästen in unseren Geschäftsstellen werden auch weiterhin wie gewohnt i.d.R. täglich von unseren Mitarbeitern geleert und der Inhalt bearbeitet. Sollten Briefkästen in einzelnen Filialen (Kompakt-Geschäftsstellen) nicht täglich sondern in einem anderen Rhythmus geleert werden, so ist dies auf den jeweiligen Briefkästen angegeben.

Wie kann ich meine Bankgeschäfte auch von zu Hause aus erledigen?

Sie haben noch keinen Online-Zugang zu Ihren Konten? Nutzen Sie unser Online-Banking oder die VR BankingApp, um auch von zu Hause aus Ihre Bankgeschäfte erledigen zu können. Die Beantragung ist online möglich.

Kann ich mich über Bargeld anstecken?

Aktuell gibt es nach Aussagen der Bundesbank keine Hinweise darauf, dass das Virus über Münzgeld oder Geldscheine übertragen wird. Es wird jedoch empfohlen, im Umgang mit Banknoten und Münzen die gleiche Handhygiene wie bei allen anderen Gegenständen des alltäglichen Gebrauchs auch anzuwenden. Alternativ empfiehlt sich die Nutzung bargeldloser bzw. kontaktloser Bezahlverfahren – zum Beispiel per Bank-, Kreditkarte oder Smartphone.

Was kann ich tun, um die Ansteckungsgefahr beim Bezahlen zu reduzieren?

Wir bieten Ihnen vielseitige Lösungen, um in den kommenden Tagen und Wochen hygienisch, bargeldlos und unkompliziert zu bezahlen – dank unserer kontaktlosen Giro- und Kreditkarten. Auch unsere digitalen Karten ermöglichen den Bezahlvorgang ohne physischen Kontakt zum Bezahlterminal. Dadurch können Sie die Übertragungswege reduzieren und Ihren Komfort erhöhen.

Besteht Ansteckungsgefahr an den SB-Geräten?

Die Viren werden primär über die Tröpfcheninfektion übertragen, welche in der Regel von Mensch zu Mensch, durch Niesen oder Husten geschieht. Eine Übertragung über Oberflächen wie beispielsweise an unseren Geldautomaten oder anderen SB-Geräten erscheint als unwahrscheinlich und ist bisher nicht dokumentiert. Dennoch raten wir zu guter Handhygiene und Vorsicht bei Kontakt mit vermeintlich infizierten Oberflächen wie Türgriffen, Arbeitsflächen oder Treppengeländern.

Schützen Sie sich vor aktuellen Betrugsmaschen!

Betrüger versuchen momentan die aktuelle Situation auszunutzen, um an Ihre persönlichen Daten zu gelangen.  

Folgende Szenarien sind dabei denkbar:

  • Abwandlung des Enkel-Tricks (Corona-Enkel)
  • Falscher Spendenvorwand für Forschung
  • Informationen von Behörden und Institutionen
  • Bankberater-Vertretung: Der eigentliche Bankberater sei abwesend und die Vertretung benötigt Zugang zum Online-Banking, um die Beratung sicherzustellen.
     

Mitarbeiter der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost werden Sie nie – weder telefonisch noch per E-Mail – nach Zugangsdaten fragen, Sie zu einer „Testüberweisung” auffordern oder Sie bitten, eine TAN zu erzeugen und mitzuteilen.

Wie geht die Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG mit Kundenveranstaltungen um?

Aufgrund der aktuellen Situation wurden alle Veranstaltungen der Bank, ihrer Töchter sowie der Bürgerstiftungen abgesagt oder bis auf Weiteres verschoben.

Die Verantwortung für die Gesundheit unserer Mitglieder und Kunden nehmen wir sehr ernst und bitten Sie daher um Verständnis. Ob und wann abgesagte Veranstaltungen nachgeholt werden, entscheidet sich entsprechend der Situation in den kommenden Wochen. Wir werden hierüber zeitnah über unseren Veranstaltungskalender informieren.