VR Interview

29.08.2018 – Sicher in die eigenen vier Wände

OVB24: Sicher in die eigenen vier Wände – das wünschen sich ganz viele Menschen in der Region. Wenn der Schritt gewagt wird, ist das meistens mit großen Veränderungen und viel Geld verbunden. Da muss so einiges beachtet werden. Die Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost lässt ihre Kunden dabei nicht allein. Wie genau die Bank unterstützt, erfahren wir heute von Manuel Huber im VR Interview.

Manuel Huber – Filialleiter in Traunreut

Manuel Huber: Das ist natürlich ein ganz emotionales Thema. Denn wenn Menschen sich zum ersten Mal die eigenen vier Wände anschaffen oder sogar selsbt bauen, sind damit ganz viele verschiedene Emotionen verbunden. Manchmal sogar die Familiengründung. Da ist es natürlich wichtig, dass Kunden sich zuvor Gedanken machen, wie das ganze aussehen soll. Um welchen Betrag geht es? Was bringe ich selber mit ein? Und so weiter...

OVB24: Und eure Kunden, die werden ja zunächst einmal genossenschaftlich beraten, wo es um die individuellen Wünsche geht...?

Manuel Huber: ...und dann bauen wir für jeden Kunden individuell ein „VR Finanzierungshaus”. Da steckt die Idee eines echten Hauses dahinter. Denn ein Haus kann ja schlecht auf einer Säule stehen. Deshalb ist es wichtig, dass auch die Finanzierung dieses Hauses auf verschiedene Säulen aufgebaut wird. Die erste Säule ist das Eigenkapital, also der Betrag, den die Kunden bereits angespart haben und für das Haus verwenden wollen. Dann gibt es natürlich die Säule der Finanzierungen, für die hauptsächlich wir als Bank zuständig sind. Die dritte Säule stellt die Bausparkasse Schwäbisch Hall dar. Hier fließen Bausparverträge, also Guthaben oder Bauspardarlehen mit hinein. Und als vierte Säule, damit das Haus auch sicher steht, kommen Fördermittel beispielsweise der KFW-Förderbank hinzu. Und für das ganze VR Finanzierungshaus sind die Berater in der VR Bank Spezialisten und können dazu ganzheitlich beraten.

OVB24: Jetzt gibt es natürlich eine Menge Finanzierungsformen. Eine davon ist das VR regionaldarlehen. Was hat es damit auf sich?

Manuel Huber: Das VR Regionaldarlehen ist ein von uns entwickeltes Darlehenskonzept. Der Name kommt daher, dass wir als Bank unsere Kunden unterstützen möchten, die beispielsweise ihre Renovierungsmaßnahmen von einer regionalen Firma erledigen lassen. Der Kunde profitiert dabei von einem günstigeren Zins und unsere Firmenkunden profitieren von den Aufträgen. Denn uns als Regionalbank ist es wichtig, Betriebe in unserer Region zu fördern.

OVB24: Es gibt ja so viele verschiedene Finanzierungsformen. An wen kann ich mich denn wenden, wenn mir das alles über den Kopf wächst?

Manuel Huber: Genau deshalb sind wir von der VR Bank auch auf der Energie + BauMesse Chiemgau vor Ort. Diese findet am 22. und 23. September in Trostberg statt. Interessierte finden uns am Stand Nummer 300. Dort geben wir nochmal genauere Infos. Natürlich kann man sich aber auch jederzeit von seinem Berater in der Filiale beraten lassen.

OVB24: Also wenn Sie sicher in die eigenen vier Wände kommen wollen, dann einfach bei Ihrer VR Bank Oberbayern Südost vorbeischauen!