Support Sandro

Spendenaufruf für den 24-jährigen Waginger

Nach Radunfall: 24-jähriger mit Querschnittslähmung möchte zurück ins Leben

1.800 Menschen werden jährlich durch eine Querschnittslähmung aus dem gewohnten Leben gerissen. Einer von ihnen ist Sandro W. aus Waging – ein sportbegeisterter junger Mann, der durch einen Mountainbike-Unfall von der Hüfte abwärts gelähmt ist. Vier Monate nach dem Unfall sucht er Unterstützer. Sein Wunsch: zurück in ein barrierefreies Zuhause und zum Sport.

Am 16. August 2018 hat ein kurzer Moment sein Leben verändert: Bei einer Abfahrt verlor er die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte schwer. Zwar blieb ihm der Sturz selbst kaum in Erinnerung, doch seine Rückenschmerzen waren immens und einprägsam. Die Beine konnte er nicht bewegen. Vom Ort des Geschehens – einem Bikepark in Tschechien – barg ihn die Bergwacht. Anschließend wurde er in das Unfallklinikum nach Pilsen geflogen und wegen seiner schweren Verletzungen sogleich notoperiert.

Die Ärzte stellen einen Bruch des ersten Lendenwirbels mit Quetschung des Rückenmarks fest. Die Folge: eine Querschnittslähmung ab der Hüfte. Seine weiteren Verletzungen – eine Gehirnerschütterung, Prellung der Lunge und eine Schultereckgelenksprengung – waren nicht lebensbedrohlich, aber sehr schmerzhaft und zusätzlich belastend.

Seit 17 Wochen ist Sandro jetzt im Querschnittzentrum der Murnauer Unfallklinik. Kleinste Fortschritte feiert er als großen Erfolg: Anfänglich von der Hüfte abwärts vollständig gelähmt, geben ihm teilweise zurückgekehrte Funktionen in den Oberschenkeln Hoffnung. Sie sind eine Motivation für die harte Arbeit an sich selbst. Er möchte zurückfinden in sein Leben.

Zunächst denkt er an die bevorstehende Reha, alternative Behandlungsmethoden. Auch möchte er bald nach Hause und in seinen Beruf als Elektrotechniker bei einer Traunreuter Firma zurückkehren. Mit der Hoffnung wachsen seine Träume, beflügelt vom Blick auf die Berge. Ein spezielles Handbike oder ein Basketballrollstuhl würde dem jetzt 24-jährigen die Tür öffnen, seinen Sport wieder ausleben zu können.

Die Kosten setzen Sandros Träumen aktuell eine Grenze. Kostenpunkte wie für die Behandlungen, Umschulung, Umbaumaßnahmen zu Hause u.v.m. stehen im Raum. Allein kann er die Kosten nicht stemmen. Deshalb bittet Sandro um Spenden, die konkret den Badumbau zu Hause und die Anschaffung von einem Sportgerät wie zum Beispiel ein Handbike oder ein Basketballrollstuhl finanzieren sollen – und somit seinen Weg zurück ins Leben ermöglichen.

Die Bürgerstiftung Traunsteiner Land unterstützt den Spendenaufruf von Sandro. Wenn auch Sie dem 24-jährigen zurück ins Leben helfen möchten, können Sie dies mit einer Spende auf das Konto der Bürgerstiftung tun.

DE07 7109 0000 0001 0777 75
Verwendungszweck: supportsandro

Sandro möchte wieder zurück ins Leben und bittet deshalb um Hilfe.