Neues Herzenswunsch-Hospizmobil

Bürgerstiftungen spenden je 5.000 Euro

„Noch einmal das Meer sehen.... in meine geliebten Berge.... meine Enkeltochter besuchen....”


Für diese Wünsche hat das BRK Berchtesgadener Land das Herzenswunsch Hospizmobil ins Leben gerufen. Es werden damit Ausflüge und Kurztrips für schwer kranke Menschen in den Landkreisen Berchtesgadener Land und Traunstein organisiert. Durch die Begleitung mit ausgebildetem Personal des BRKs und einem speziellen Fahrzeug sind diese Ausflüge nur möglich. Das gesamte Projekt wird auf ehrenamtlicher Basis durchgeführt und ist nur umsetzbar, weil sich Menschen für dieses Projekt engagieren.

Das derzeitige Fahrzeug muss alters- und zustandsbedingt durch ein neues Fahrzeug ersetzt werden. Die Bürgerstiftung Berchtesgadener Land und die Bürgerstiftung Traunsteiner Land haben hierfür jeweils 5.000 Euro gespendet, damit auch künftig schwerkranken Menschen ein  letzter Herzenswunsch erfüllt werden kann.

Hospizmobil
Bei der Scheckübergabe bedankten sich der Projektleiter des Herzenswunschmobiles Florian Halter (3. v. l. Kreisbereitschaftsleiter BGL), Jakob Goess (2. v. l. Kreisbereitschaftsleiter TS), Tobias Kurz (r. Kreisgeschäftsführer BGL) und Andreas Richter (künftiger Kreisgeschäftsführer TS) bei den Vorständen der Bürgerstiftungen Josef Frauenlob (2. v. r. Bürgerstiftung BGL) und Jürgen Hubel (Bürgerstiftung TS).