Sonar für das Rettungsboot

Erfolgreiches „Viele-schaffen-mehr”-Projekt

Die Wasserwacht OG Kühnhausen sorgt am Waginger See für die Sicherheit der Menschen auf dem Wasser. Die 45 aktiven Mitglieder bieten Schwimmkurse an, veranstalten Feste und unterstützen Schulen bei Schwimmfahrten. Und im Ernstfall retten sie natürlich Menschenleben.

Damit die Rettung bzw. Bergung verunglückter Menschen im Wasser erleichtert wird, soll ein Sonar angeschafft werden. Mit einem Sonar können Gegenstände unter Wasser mittels ausgesandter Schallimpulse geortet werden und das spart wertvolle Zeit bei einem Einsatz.

Die Kosten sind für den kleinen Verein allein nicht zu tragen. Deshalb hat die Wasserwacht Ende 2018 ein Crowdfunding-Projekt initiiert. 4.500 Euro sollten gesammelt werden. Am Ende wurde das Spendenziel sogar übertroffen und es kamen 4.614 Euro zusammen. 900 Euro dieser Summe stammen aus dem Spendentopf der VR Bank, die jede Spende um 25 Prozent aufstockt.

Bei der symbolischen Scheckübergabe bedankten sich der Vorstand Franz Thanbichler und Kassier Korbinian Thanbichler für die tatkräftige Unterstützung. „Das Sonar ist schon bestellt, und bald haben wir die erste Schulung”, so der Vorstand. Der Umgang mit einem Sonar will gelernt sein. Filialleiter Stephan Mayer gratulierte zum Projekterfolg und wünschte der Wasserwacht, dass das Sonar möglichst nie zum Einsatz kommt.

Auf dem Rettungsboot der Wasserwacht am Waginger See (v. l.): Filialleiter Stephan Mayer, Kassier Korbinian Thanbichler und Vorstand Franz Thanbichler.