11. Generalversammlung der VR EnergieGenossenschaft Oberbayern Südost

443.000 Euro Jahresergebnis erwirtschaftet – genossenschaftlicher Stromtarif VR MitgliederStrom mit hoher Nachfrage

Die unsichere Corona-Lage zwang die Verantwortlichen der heimischen Energiegenossenschaft auch in diesem Jahr zu ungewohnten Wegen. Um einerseits den rechtlichen Bestimmungen gerecht zu werden, andererseits aber die notwendigen Beschlüsse herbeiführen zu können, wurde die Versammlung wie im letzten Jahr im hybriden Verfahren über ein Internetportal durchgeführt.

Mitgliederbasis wächst weiter stark auf 822 Mitglieder

Bis Ende 2020 haben sich an dem genossenschaftlichen Start-Up 822 Bürgerinnen und Bürger, Firmen und Kommunen beteiligt. Das sind 188 Mitglieder mehr als im Vorjahr. Mit deren Geschäftsguthaben in Höhe von 5,5 Millionen Euro – ergänzt um Fremdkapital der heimischen Genossenschaftsbank – konnten Projekte im Gesamtwert von über 20 Millionen Euro realisiert werden. Mit einer installierten Leistung von 14.203 kWp auf 32 Dachanlagen sowie 6 Freiflächenanlagen kann die Genossenschaft rechnerisch Strom für mehr als 4.100 Haushalte produzieren.

Die Energiegenossenschaft ist mittlerweile der größte und bedeutendste heimische Sonnenstrom-Erzeuger und ist – anders als so manches hochgelobte Finanz-Start-Up – seit dem dritten Geschäftsjahr profitabel.

Sonnenjahr 2020 beschert Rekordergebnis

Die Sonne meinte es 2020 gut und so konnte das Vorsteuer-Ergebnis auf über 443.000 Euro gesteigert werden. Dieses sehr gute Ergebnis ermöglichte eine angemessene Dotierung der Rücklagen und die Ausschüttung einer deutlich über dem Kapitalmarktzins liegenden Dividende für die Mitglieder von 4,00 Prozent.

Der Prüfungsverband bescheinigte der Genossenschaft geordnete Rechtsverhältnisse sowie eine gute Vermögens-, Finanz- und Ertragslage.

Die Mitglieder erteilten den Vorständen Jürgen Hubel, Albert Pastötter und Norbert Zollhauser sowie den vier Aufsichtsrats-Mitgliedern die Entlastung. Nachdem sich der langjährige Aufsichtsrat und Gründungsmitglied Kai Stengle aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Wiederwahl stellte, wurde Wolfgang Hirner als neues Mitglied in den Aufsichtsrat gewählt.

VR MitgliederStrom inklusive Mitgliederbonus

Um den Mitgliedern und Kunden auch beim Strombezug die unschlagbaren Vorteile des einzigartigen Genossenschaftsgedankens erlebbar zu machen, wurde vor vier Jahren ein eigener Stromtarif ins Leben gerufen: der VR MitgliederStrom.

Mit den Argumenten genossenschaftlich, günstig und nachhaltig hebt sich dieses Angebot von den Stromtarifen der großen Energiekonzerne deutlich ab. 2020 konnten viele weitere Kunden gewonnen und die gelieferte Strommenge auf über 1,5 Millionen kWh gesteigert werden. Und das Schöne daran: Genossenschafts-Mitglieder erhalten einen garantierten Preisvorteil – auch das spricht für das nachhaltige genossenschaftliche Ökosystem.