Ein Zeichen der Zuversicht mit dem Konzert der Fantastischen Vier

Open-Air Konzert an der Talstation der Jennerbahn war ein großer Erfolg

Am Freitag, den 10. September fand an der Talstation der Jennerbahn in Schönau am Königssee ein ganz besonderes Open-Air-Konzert statt. Gemeinsam mit fast 1.500 Besucherinnen und Besuchern feierten die Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG und die Kultband Die Fantastischen Vier, was die Zukunft bereithält. Mit Musik und einer großen Portion Zuversicht fand somit das zweite von insgesamt fünf Konzerten in diesem September statt, die das Highlight der diesjährigen „Morgen kann kommen“-Kampagne der Volksbanken Raiffeisenbanken bilden. Anstelle klassischer Musik-Arenen haben die Kolleginnen und Kollegen der rund 800 Volksbanken Raiffeisenbanken dafür spektakuläre Orte, wie die Talstation der Jennerbahn, im Umfeld ihrer Geschäftsgebiete nominiert.

„Das Gefühl, endlich wieder auf der Bühne zu stehen und zusammen mit unseren Fans feiern und abgehen zu können, war wundervoll,“ so das Bandmitglied Michi Beck über den Live-Auftritt an der außergewöhnlichen Location in Schönau am Königssee.

Eingeladen waren alle, die dem bundesweiten Aufruf der Volksbanken Raiffeisenbanken gefolgt waren, per Video oder Foto die Frage „Warum kann für dich Morgen kommen?“ zu beantworten und mit ihrer „Zuversichtsbotschaft“ eines der exklusiven Konzerttickets gewinnen konnten. Über 2.000 Einsendungen zeigen ein Stimmungsbild, das trotz – oder gerade wegen – dieser turbulenten Zeiten von Optimismus, Solidarität und Vorfreude geprägt ist. Sie zeigen, dass es viel Gründe gibt, zuversichtlich zu sein und zu bleiben.

„Das Konzert hat uns gezeigt, dass auf jedes Tief ein Hoch folgen kann, wenn wir gemeinsam mutig und entschlossen nach vorne schauen “ ist sich auch Josef Frauenlob, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG, sicher. „Genau dafür steht auch der Leitgedanke der Volksbanken Raiffeisenbanken: Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele.