Finanzspritze für die Schellenberger Feuerwehr

Über eine Finanzspritze in Höhe von 1.000 Euro freuten sich der 1. Kommandant Christian Wagner und der 1. Vorsitzender Maximilian Menning von der Freiwilligen Feuerwehr Marktschellenberg. Die Spende fließt in die Finanzierung einer Kompakt-Schlauchanlage. Stiftungsvorstand Simon Zuhra überbrachte den symbolischen Spendenscheck persönlich und konnte auch gleich die neue Anlage, die gerade aufgebaut wurde, besichtigen.

Bisher wurden die Schläuche aufwendig und zeitintensiv in Schlauchtrögen gereinigt, auf Beschädigungen geprüft und im Schlauchturm zum Trocknen aufgehängt – ein Vorgang, der gut zwei bis drei Wochen beansprucht hat. Eine Kompaktanlage erledigt diese Aufgabe nun in einem Bruchteil der Zeit und entlastet so die ehrenamtlichen Feuerwehrler.

Auf dem Bild (v. l.): 1, Kommandant Christian Wagner, 1. Vorsitzender Maximilian Menning und Stiftungsvorstand Simon Zuhra.