Finanzexkursion 2017

Auszubildende auf Europareise – Brüssel, London und Frankfurt

Auch in diesem Jahr organisierte die Akademie Bayerischer Genossenschaften (ABG) wieder eine Reise für Auszubildende aus den bayerischen Genossenschaftsbanken in die europäische Finanzwelt. Unsere Auszubildende Katharina Moderegger, die sich aus einem Kreis von 780 Auszubildenden mit hervorragenden Ergebnissen in einer internen Weiterbildungsmaßnahme durchgesetzt hatte, konnte zusammen mit 16 anderen Auszubildenden daran teilnehmen. Auch mit von der Partie war Ausbilder Martin Spörlein, der sich die Chance nicht entgehen ließ, mehr über die drei Städte zu erfahren.

Die Auszubildenden aus den bayerischen Genossenschaftsbanken vor der Bayerischen Landesvertretung in Brüssel

Die erste Stadt auf dem Programm war Brüssel. Hier konnten die Teilnehmer die bayerische Landesvertretung besuchen, wo sie einen Einblick in die Gebäude wie den „Marstall“ bekamen und in einem Vortrag im Bierkeller mehr über die Aufgabenbereiche und Tätigkeiten der dort arbeitenden Beamten erfuhren. Am selben Tag besuchten alle das europäische Parlament. Der Plenarsaal, wo 751 Parlamentsmitglieder ihren Platz finden, wurde besichtigt und die Zuhörer bekamen Informationen über wichtige Aufgaben des europäischen Parlaments.

In London standen gleich zwei Banken auf dem Plan. Am Vormittag besichtigten alle das Museum der Bank of England und entdeckten bei einem Rundgang und einem Vortrag mit Videos mehr über die Aufgaben und die Währungspolitik des Kreditinstituts. Der Nachmittag war für die Auszubildenden besonders spannend − es ging zum Verbundpartner DZ Bank. In der kleinen Runde informierte Carina Leonhardt (German Desk) über die Stadt London als wichtigen Börsenplatz sowie über die Tätigkeiten des German Desk für die DZ Bank AG in London.

Zurück in Deutschland besuchte die Reisegruppe die letzte Finanzmetropole der Woche: Frankfurt am Main. Hier wurden die Teilnehmer von Andreas Pielmeier, Vertriebsdirektor Oberpfalz, im Gebäude der Union Investment empfangen. Nach einer kurzen Stärkung in der Kantine gab es die Möglichkeit, Fragen zu stellen, um so mehr über den Verbundpartner Union Investment zu erfahren. Im Anschluss wurde noch die Erlebnisausstellung zum Thema „Anlegen in Fonds“ erkundet.

So schnell kann eine Woche vergehen. Alle Teilnehmer kamen mit vielen neuen Erfahrungen und Eindrücken aus den drei Städten nach Hause. Wir sind stolz, dass unsere Katharina dabei war und hoffen, dass diese Reise auch in den nächsten Jahren wieder für engagierte Auszubildende stattfinden wird.