Botschafterin aus Berchtesgaden

Katharina Moderegger ist das bayerische Aushängeschild

Die Azubis der Volksbanken und Raiffeisenbanken sind offenbar zufrieden mit ihren Arbeitgebern und geben ihre positiven Erfahrungen weiter. Bester Beweis dafür: Als für die Kampagne „next – werde mehr als Banker“ junge Azubis gesucht wurden, die die genossenschaftliche FinanzGruppe für ein Jahr als Botschafter repräsentieren sollen, gingen in kurzer Zeit rund 400 Bewerbungen aus ganz Deutschland ein. Fünf Kandidaten wurden ausgewählt, darunter Katharina Moderegger. Die 21-Jährige lernt derzeit im zweiten Ausbildungsjahr bei der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost.

Katharina Moderegger - das Gesicht von Bayerns VR Banken.

Das gefällt auch Ausbildungsleiter Martin Spörlein: „Für Termine im Rahmen der Kampagne stellen wir Katharina Moderegger gern frei. Wir sind stolz, dass sie unsere Bankengruppe in ganz Deutschland repräsentiert.“ Martin Spörlein hatte seine Azubis ermutigt, sich als "next-Botschafter" zu bewerben.

Erster offizieller Termin für Katharina Moderegger war ein Fotoshooting in Berlin. Dort entstanden die aktuellen Bilder und Videos für die Kampagne, die Banken auf ihrer Webseite einbinden können. „Ich stand das allererste Mal als Model vor einer Kamera. Dreh und Shooting waren tolle Erfahrungen“, erzählt Moderegger. Mit dem Ergebnis ist sie zufrieden: „Es ist toll geworden.“ Im März fahren die fünf next-Botschafter für ein Wochenende nach Barcelona. Aber nicht nur zum Entspannen: Vor Ort sollen sie bei einem Workshop ihre Social-Media-Kompetenz stärken. Dann können Katharina Moderegger & Co. Schülern die Vorteile einer Ausbildung bei den Genossenschaftsbanken über Facebook und Instagram aus erster Hand weitergeben.

c. Dahlmann, GV Bayern