Lehrabschlussfeier 2017 - Bayerns Beste

Zukunft der bayerischen Genossenschaften

Der Genossenschaftsverband Bayern hat die besten Auszubildenden der bayerischen Genossenschaften für ihren guten Abschluss ausgezeichnet. Wie auch schon in den Vorjahren gehörten dazu auch wieder junge Nachwuchskräfte der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG. Anna Stoiber aus Trostberg, Anna-Lena Unterreiner aus Aufham, Stefan Steinhardt aus Oberteisendorf und Christoph Treiner aus Inzell dürfen sich zu Bayerns Besten Ausbildungsabsolventen der Genossenschaftsorganisation zählen.

GVB-Präsident Jürgen Gros ehrte die jungen Leute bei einer Festveranstaltung in München für die herausragende Leistung. „Sie sind die Speerspitze Ihres Ausbildungsjahrgangs und die Zukunft Ihres Unternehmens“, so Gros. Er lobte ihr besonderes Engagement. Zugleich hob er ihre „digitale Kompetenz“ hervor, die sie zu wichtigen Wissensträgern mache. Der Verbandspräsident ermunterte die Spitzen-Azubis, dieses Wissen einzubringen und Verantwortung zu übernehmen: „Bauen Sie mit an der digitalen Genossenschaft. Sie werden gebraucht.“

Die Genossenschaften im Freistaat übernehmen in ihren Heimatregionen eine bedeutende Rolle als Ausbildungsbetriebe. Allein die 260 bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken beschäftigten zum Jahresbeginn 2017 rund 2.100 Auszubildende.

Bild v.l.: Stefan Steinhardt, Anna-Lena Unterreiner, Martin Spörlein (Ausbilder). Anna Stoiber und Christoph Treiner konnten an diesem Tag leider nicht dabei sein, da sie an der Hochschule eine Klausur schreiben mussten.