Die Wellküren – weiblich, wild und well.

Benefiz-Veranstaltung zugunsten der Bürgerstiftung Traunsteiner Land

Das bayerische Well-Schwestern-Trio macht mit Volksmusik und Kabarett die deutschen Kleinkunstbühnen unsicher – und das erfolgreich seit über 30 Jahren.

Moni, Burgi und Bärbi aus Sicht von Kollege Georg Ringsgwandl: „Für mich sind sie die Madonnas, ja die Madonnen der süddeutschen Volksklassik. Was sage ich: die Spice-Girls, die Gwürz-Madln des Alpen-Donau-Raums. Schlanke Königinnen der gehobenen Brettlwelt, gewaschen mit allen Wassern des Bühnenwesens vom Bierzelt bis zum Staatstheater. Zerbrechlich wie Figurinnen aus der königlich-bayerischen Porzellanmanufaktur und zäh wie ein Trupp amerikanischer Marinesoldaten.“

Das bayerische Well-Schwestern-Trio
Die Wellküren – weiblich, wild und well.

Am 20. Juli 2018 um 20 Uhr gastieren die Wellküren mit ihrem aktuellen Programm "Abendlandler" im Siegsdorfer Festsaal. Die Wellküren, Gründerinnen der STUGIDA-Bewegung (Stubenmusik gegen die Idiotisierung des Abendlandes), feiern in ihrem Programm das freie Abendland und den Abend an sich. Und sogar ein Morgenlandler ist drin. Sie blasen den Leitkultur-Marsch, spielen Mozarts A-Dur Klaviersonate in G-Dur auf Hackbrett, Harfe und Gitarre, haben extra Bass-Ukulele gelernt für ihre Nina-Simone-Hommage „Mei Oida, der schaut auf mi“ im Stubenmusik-Format. Sie analysieren „Männer im Wechsel“ und bekennen überzeugt, dass auch der nicht mehr ganz so junge Mensch noch was empfinden kann.


Abendlandler ist besonders geeignet für Menschen, die auch - wenn’s dunkel wird - den Humor nicht verlieren. Nach über 30 Jahren auf der Bühne sind die drei Schwestern darin wahre Expertinnen geworden.


Der Eintritt zu dieser Benefiz-Veranstaltung ist frei, um Spenden zugunsten der Bürgerstiftung Traunsteiner Land bitten wir Sie.


Die Bürgerstiftung Traunsteiner Land, im Jahr 2007 gegründet, hat es sich nach dem Motto "Gemeinsam mehr erreichen" zur Aufgabe gemacht, das finanzielle Engagement von Bürgerinnen, Bürgern und Unternehmen zu bündeln und gezielt gemeinnützige Einrichtungen und deren Projekte zu fördern sowie unverschuldet in finanzielle Not geratene Menschen zu unterstützen.