7. Bayernwelle PuzzleDay

34 Teams puzzeln für ihre Gemeinden

Am vergangenen Sonntag fand der siebte Bayernwelle PuzzleDay im k1 in Traunreut statt. Das Ziel der 34 teilnehmenden Teams war, möglichst schnell das 1.000-teilige Puzzle zusammenzusetzen. Die zehn schnellsten Teams bekamen Geldpreise. Diese können sie für einen gemeinnützigen Zweck ihrer Wahl in ihrer Heimatgemeinde oder Heimatstadt spenden. Insgesamt gab es für die zehn schnellsten Puzzle-Teams 9.500 Euro zu gewinnen.

Den Sieg und damit 3.000 Euro für einen sozialen Zweck holte sich auch in diesem Jahr wieder das Team aus Wonneberg. Der zweite Platz mit 2.000 Euro ging an das Traunreuter Team und die 1.000 Euro für den Drittplatzierten holte sich das Team aus Ruhpolding. Je 500 Euro "erpuzzleten" sich die Teams aus Siegsdorf, Trostberg, Traunstein, Pittenhart, Eggstätt, Chiemsee und Taching am See. Alle zehn Gewinner haben es geschafft, das Puzzle in weniger als einer Stunde zu beenden.

Die Preisgelder der Plätze 1 - 9 wurden dieses Jahr wieder von der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost und dem Ingenieurbüro BRP Schäpertöns zur Verfügung gestellt. Platz 10 hat die Bayernwelle Südost zugesteuert. Die VR Bank unterstützt als jahrelanger Partner der Bayernwelle sehr gern dieses tolle Event. Über die Verwendung der Spendengelder werden wir hier noch gesondert berichten.

Teile des Puzzles waren auch die Logos der Bayernwelle und der VR Bank. ©bayernwelle/Christian Hellwig
Das Gewinner-Team aus Wonneberg mit den Sponsoren (von der VR Bank Filialleiter Manuel Huber und Katharina Moderegger), dem Notar und Dietmar Nagelmüller von der Bayernwelle. ©bayernwelle/Christian Hellwig

Besonders freuen konnte sich außerdem das Team des Marktes Marktschellenberg. In der gleichen Besetzung waren sie bisher bei jedem Bayernwelle PuzzleDay dabei, also insgesamt sieben Mal! Bisher hat es leider nie für einen Geldpreis gereicht.

Deshalb entschloss sich die VR Bank kurzerhand, für diese treuen Teilnehmer einen kleinen Anerkennungspreis auszuloben. Das Team erhält für ihre Heimatgemeinde eine Spende über 250 Euro. Volkhard Geiger, 2. Bürgermeister und ebenfalls fleißiger Puzzler im Team Marktschellenberg, freute sich bei der Bekanntgabe sehr darüber. Über die genaue Verwendung werden wir hier natürlich auch berichten.

2. Bürgermeister Volkhard Geiger freute sich sichtlich, als ihm Katharina Moderegger von der VR Bank und Dietmar Nagelmüller von der Bayernwelle die gute Nachricht überbrachten. ©bayernwelle/Christian Hellwig