GENO-Cup 2018

TSV Tengling siegt vor dem TSV Waging beim Mannschafts-Riesentorlauf um den GENO-Cup

Große Spannung herrschte bei den 147 Teilnehmern bei der Siegerehrung im vollbesetzten Saal des Oberwirts in Otting, als Mathias Riesemann, Abteilungsreiter des ausrichtenden Vereins TSV Taching, die Platzierten der jeweiligen Altersklassen verkündete.

An den Unternbergliften in Ruhpolding hatte Kurssetzer Heinrich Riesemann auf dem anspruchsvollen Hang einen flüssigen Riesentorlauf ausgeflaggt. Die Kinder fuhren dabei vom Ausstieg Kegellift bis zum letzten Steilhang Fissstrecke, die Schüler und Erwachsenen bis zur Talstation.

Bürgermeisterin Ursula Haas konnte sich in ihrem Grußwort noch gut an ihren Start in diesem Wettbewerb vor über 40 Jahren erinnern. Seit dieser Zeit wird dieser Wettbewerb ohne Unterbrechung durchgeführt und ist der sportliche Höhepunkt für alle Skivereine im Rupertiwinkel. Ursula Haas dankte dem ausrichtenden Verein SV Taching, der dies in gekonnter Weise organisierte und zeigte sich erfreut, dass keine Unfälle passierten.

Ihr Dank galt auch der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost und der Raiffeisenbank Rupertiwinkel für die großzügige Unterstützung. Die Genossenschaftsbanken setzen sich ganz besonders für die Jugendarbeit in den heimischen Sportvereinen ein.

Mathias Riesemann bedankte sich bei den heimischen Gastronomien und Sportgeschäften für die großzügigen Tombolapreise, die im Rahmen einer Startnummernverlosung an die Rennläufer vergeben wurden. Ein besonderer Dank gilt auch dem Team der Unternberglifte in Ruhpolding für die gute Pistenpreparierung und der Bergwacht Ruhpolding für ihre Bereitschaft an der Rennstrecke.

Punkte sammelten jeweils die ersten fünf Rennläufer einer Altersklasse. Während die Vereine TSV Tengling, TSV Waging und BSC Surheim die meisten Punkte in den Kinder- und Schülerklassen errangen, konnten die Vereine TSV Palling und SV Taching mächtig bei den Jugend- und Erwachsenenklassen punkten. Am Ende gewannen die Skirennläufer vom TSV Tengling mit 62 Punkten deutlich vor dem Zweitplatzierten TSV Waging mit 53 Punkten, knapp vor den punktgleichen SV Taching und TSV Palling mit jeweils 51 Punkten.  

Bei den Damen war Tanja Wolferstetter die Tagesschnellste mit 1:02,28 Minuten, bei den Herren Sebastian Rausch mit 58,88 Sekunden, beide vom TSV Tengling.

Im nächsten Jahr richtet der TSV Palling diesen Wettbewerb aus. Der TSV Palling lädt schon jetzt alle Skifahrer von jung bis alt ein, an diesem wirklich schönen Wettkampf teilzunehmen.