Geno-Winterspiele 2018

2.000 wintersportbegeisterte Banker im Berchtesgadener Land

Vom 2. bis 4. Februar fanden die 48. Geno-Winterspiele in Berchtesgaden statt. Bereits zum sechsten Mal war die Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost Ausrichter der Spiele. Knapp 2.000 Teilnehmer aus den bayerischen und baden-württembergischen Genossenschaften sowie der Verbundunternehmen konnten in Berchtesgaden begrüßt werden.

Am Freitag wurden die sportlichen Fähigkeiten in den Disziplinen Rodeln, Biathlon und Eisstock gemessen. Für viele Teilnehmer ist das Rodeln auf der Bobbahn am Königssee das Highlight der Winterspiele. Beim Biathlon am Aschauer Weiher wurden 80 Athleten von der Biathlon-Legende Fritz Fischer eingewiesen und unterstützt. Der Eisstock- Wettbewerb mit 32 Mannschaften fand in der Eishalle in Berchtesgaden statt und war ebenfalls ein voller Erfolg.

Für die abendliche Eröffnungsfeier im Kurgarten Berchtesgaden zogen alle Teilnehmer ein, vorneweg unsere bankeigene Musikkappelle „ObbSo-Brass“, welche die Zuschauer mit ihren Märschen begeisterte. Nach den Grußworten von Dir. Josef Frauenlob, der Verbandspräsidenten sowie von Bürgermeister Franz Rasp führte Wilfried Bichler vom Genossenschaftsverband Bayern die Siegerehrungen durch.

Der erste Platz in der Gesamtwertung beim Rodeln ging an Jürgen Waßmuth von der VR Bank Oberbayern Südost. Aufgrund der guten Platzierungen in den Damen- bzw. Herrenteams lag unsere Bank in der Teamwertung ebenfalls auf Platz eins. Die Kollegen aus der Raiffeisen Waren GmbH Oberbayern Südost holten sich beim Eisstock-Wettbewerb den zweiten Platz. Beim Biathlon in der Altersgruppe Jugend ging der zweite Platz an Verena Seidler, der vierte an Antonia Daxberger.

Den Ausklang fand der Abend dann im AlpenCongress, wo zur Live-Musik der Band „theLifeJacks“ ausgiebig getanzt und gefeiert wurde.

Am Samstagmorgen begann um 9 Uhr der Ski- und Snowboard-Wettbewerb am Götschen. Auf der bestens präparierten Strecke fanden alle Teilnehmer unfallfrei den Weg ins Ziel.

Bei der Siegerehrung am Abend im AlpenCongress konnte die Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost abermals jubeln. Siegfried Hauber gewann in seiner Altersklasse den ersten Platz beim Skifahren. Das Herren- sowie das Damen-Team konnte sich jeweils über den 2. Platz in der Gesamtwertung freuen. Simon Zuhra stand in der Disziplin Snowboard ganz oben am Stockerl. Dazu kamen viele weitere vordere Plätze, die sich die Mitarbeiter beim Skifahren sicherten.

Die Band „Frontal Party Pur“ sorgte bis weit nach Mitternacht für eine super Stimmung und für einen krönenden Abschluss der Geno-Winterspiele 2018. Ein besonderer Dank gilt hier den unterstützenden Vereinen der Region, sowie allen freiwilligen Helferinnen und Helfern unserer Bank.