5. Bayernwelle PuzzleDay

Letzte Spenden verteilt

Der 5. Bayernwelle PuzzleDay im April dieses Jahres liegt nun schon einige Zeit zurück. Zeit, in der sich das Siegerteam aus Waging viele Gedanken darüber gemacht hat, wie es die erpuzzelten 3.000 Euro an gemeinnützige Einrichtungen verteilen will. Auf folgende Einrichtungen haben sich Monika Huber und ihr Team letztendlich festgelegt:

  •    250 Euro gehen an den Waginger Asyl-Helferkreis
  •    250 Euro für den Jugendfond der Pfarrgemeinde Waging
  •    300 Euro für die Mittagsbetreuung an der Waginger Ganztagsschule
  • 2.200 Euro für die "Winfried-und-Agnes-Ochsenfahrt-Stiftung" in Waging

Das Waginger Siegerteam, Vertreter der bedachten Einrichtungen sowie Vertreter der Preisgeld-Spender trafen sich im Waginger Rathaus mit Bürgermeister Herbert Häusl, um den symbolischen Spendenscheck zu überreichen. Das Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro für den ersten Platz hatten die Raiffeisenbank Trostberg Traunreut (1.000 Euro) und die Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost (2.000 Euro) zur Verfügung gestellt. Bereichsdirektor Christian Wengler überbrachte den symbolischen Spendenscheck der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost.

Symbolsiche Scheckübergabe im Waginger Rathaus.