Endlich ein Defi in Wonneberg

Auszubildende der VR Bank spenden lebensrettendes Gerät

Wie bereits Ende Januar berichtet, führten die Auszubildenden der VR Bank 2017 ein gemeinsames Projekt in Zusammenarbeit mit dem Gewinnsparverein Bayern durch. Ziel war es, sich in der Region zu engagieren und Vereine und Einrichtungen mit einem Defibrillator auszustatten. Das Projekt verlief sehr erfolgreich und so konnten die Auszubildenden im Januar 14 Defis vergeben.

Einer der glücklichen Empfänger war die Gemeinde Wonneberg. Schon seit ein paar Jahren überlegte die Gemeinde, ob ein Defi angeschafft werden sollte. Als dann die Azubis ihr Projekt auf der Mitglieder-Ortsversammlung in Waging am See vorstellten, kam der Stein ins Rollen. Die Gemeinde Wonneberg bewarb sich um einen Defi und kann sich nun darüber freuen.

Das Gerät ist ab jetzt für die Öffentlichkeit zugänglich. Es ist an der Mauer des Feuerwehrhauses angebracht. So ist gewährleistet, dass Menschen in lebensbedrohlichen Situationen schnell und einfach Leben retten können. Natürlich hoffen alle Bewohner der Gemeinde, dass der Defibrillator nie zum Einsatz kommen muss. Dennoch ist es ein gutes Gefühl, einen zu haben.

Sehr erfreut über den Defi in Wonneberg: Bereichsleiter Christian Wengler und Bürgermeister Martin Fenninger.