Azubis auf Europareise

Finanzexkursion der Akademie Bayerischer Genossenschaften

Die Finanzexkursion ist eine von der Akademie Bayerischer Genossenschaften (ABG) organisierte Reise. Teilnehmen durften dieses Jahr die 25 Auszubildenden aus Bayern, die bei einer internen Weiterbildungsmaßnahme am besten abgeschnitten haben. Dazu gehörten auch vier Azubis unserer Bank. Josef Streibl jun., Simon Willberger, Alexandra Hägele und Maximilian Schuhbeck. Die drei Finanzmetropolen Brüssel, London und Frankfurt am Main standen auf dem Reiseplan.

Die erste Stadt, die unsere Auszubildenden erkunden konnten, war Brüssel. Nach der Ankunft in der Hauptstadt Belgiens konnten die Teilnehmer in kleinen Gruppen selbstständig die Stadt kennenlernen.

Der nächste Morgen startete mit dem Besuch der bayerischen Landesvertretung im Europaviertel. Dort bekamen sie durch Herrn Lippstreu, einem Mitarbeiter des Referates Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, einen Einblick in die Gebäude wie den "Marstall" und einen Vortrag im Bierkeller über die Aufgabenbereiche und Tätigkeiten der dort arbeitenden Beamten.

Mit dem anschließenden Besuch im Europaparlament bekamen sie noch weitere Informationen über die Tätigkeiten des Europäischen Parlaments und eine Vorstellung über den Tagesablauf eines Parlamentariers. Die Teilnehmer hatten außerdem die Möglichkeit den Plenarsaal zu besichtigen, in dem die 751 Mitglieder des europäischen Parlaments ihren Platz haben.

Am Abend führte ein Einheimischer die Reisegruppe durch die Stadt und empfahl noch die besten Orte um belgische Waffeln zu essen oder Schokolade zu kaufen. Bekannte Sehenswürdigkeiten wie der Stadtplatz oder Manneken Pis kamen dabei nicht zu kurz.

Mit von der Partie: Auszubildende Josef Streibl jun., Simon Willberger, Alexandra Hägele und Maximilian Schuhbeck von der VR Bank Oberbayern Südost.
Unsere vier Auszubildenden im Plenarsaal des europäischen Parlaments.

Mit Bus und Fähre ging es dann weiter nach London. Auf eigene Faust erkundeten unsere Azubis die Oxford Street und diverse Orte, wie Chinatown oder den Hyde Park. Der Tag endete bei einem gemeinsamen Essen im Restaurant „The Folly”. Ein besonderes Highlight war der Besuch einer Sky Bar, die einen wundervollen Ausblick über die beleuchtete Londoner Altstadt bat.

Am nächsten Morgen ging es mit der U-Bahn in das Bankenviertel von London, in dem unter anderem die Bank of England oder JP Morgan ihren Standort haben. Unsere Auszubildenden konnten dort in der European Banking Authority (EBA) einen Vortrag über deren Aufgaben und Zuständigkeitsbereiche hören.

Nach einem atemberaubenden Ausblick aus dem 26. Stock, ging es weiter zum German Desk der DZ Bank. Carina Leonhardt berichtete dort über den Börsenplatz London und dessen Wichtigkeit. Weiter ging sie auch auf ihre Tätigkeiten in der Filiale in London ein. Mit einem direkten Zugang zur Dachterrasse konnten die Teilnehmer noch einen tollen Ausblick auf die St. Paul's Cathedral genießen.

Der Abschluss in London war eine Bustour bei Nacht, bei der nochmals viele Sehenswürdigkeiten angefahren wurden. Aufgrund der langen Busreise nach Frankfurt, wurde eine eintägige Pause in Brüssel eingelegt, wo die Auszubildenden Souvenirs und die eine oder andere Schokolade für Familie und Freunde kauften.

Zurück in Deutschland besuchten unsere Auszubildenden unseren Verbundpartner Union Investment in Frankfurt am Main. In der hauseigenen Kantine wurden die Teilnehmer mit einem leckeren Mittagessen begrüßt. Anschließend gab es einen interessanten Vortrag über die Union Investment, welcher Einblicke in die genossenschaftliche Finanzwelt gewährte.

Im Folgenden konnten zu allen Themen Fragen gestellt werden. Diese Möglichkeit wurde gut genutzt, da sich nicht oft die Chance bietet, Informationen aus erster Hand zu erhalten. Zusätzlich gab es im Gebäude der Union Investment eine Erlebnis-Ausstellung, bei der Themen wie Schwankungsbreite, Wertverluste und Gewinnmöglichkeiten, bei unterschiedlicher Anlagedauer und Anlagevolumen, optisch dargestellt wurden.

Unsere Auszubildenden Simon Willberger, Alexandra Hägele, Josef Streibl und Maximilian Schuhbeck schätzen die Erfahrungen dieser Reise sehr. Sie kamen nach der einwöchigen Fahrt mit vielen neuen Eindrücken zurück und lernten dabei viel über die Kultur der Städte, sowie deren Bedeutung in der Politik und Finanzwelt.

Der letzte Stopp: ein Besuch bei unserem Verbundpartner Union Investment in Frankfurt am Main.