39. Raiffeisen-Stockturnier

Die Stockschützen des SV Kay feiern in diesem Jahr ihr vierzigjähriges Bestehen. Aus diesem Anlass wird im September ein großes Turnier ausgerichtet.

Traditionen sind den Stocksportlern wichtig und eine dieser regelmäßig wiederkehrenden Veranstaltungen ist das Raiffeisen-Turnier, das bereits zum 39. Mal in Kay ausgetragen wurde.

v. l.: Franz Maier, der Abteilungsleiter der Kayer Stockschützen, die siegreichen Lampodinger mit dem Wanderpokal und Hans Praxenthaler von der VR Bank Oberbayern Südost.

Elf Mannschaften mit je vier Stockschützen haben sich bei herrlichstem Wetter zum sportlichen Wettkampf getroffen. Ziel des Turniers ist der Wanderpokal, den die VR Bank Oberbayern Südost ausgelobt hat und der von den Vorjahressiegern aus Kay nun wieder zur Verfügung gestellt wurde.

Hans Praxenthaler, Bereichsleiter der VR Bank Oberbayern Südost und Franz Maier, der Abteilungsleiter der Kayer Stockschützen, bedankten sich zum Beginn der Siegerehrung bei allen Beteiligten. Einen besonderen Dank drückte Hans Praxenthaler dabei dem Gastgeber aus, der es innerhalb kurzer Zeit geschafft hatte, ein zweites Team als Ersatz für die Mannschaft aus Kirchanschöring, die kurzfristig absagen musste, aufzustellen. Gespannt war man auf das Ergebnis, denn neben dem einzelnen Turniersieg gibt es auch noch eine ewige Raiffeisen-Wertung. Hier sind es vor allem die Kayer und die Lampodinger, die diese Wertung immer wieder anführen.

Das Raiffeisen-Turnier 2017 gewann schließlich die Mannschaft Lampoding vor den Kayern  und den punktgleichen Stockschützen aus Tettenhausen. Die weiteren Plätze belegten Kay II, Waging, Raitenhaslach, Tengling, Fridolfing, Otting, Tittmoning und die Mannschaft "Raiffeisen". Jede Mannschaft erhielt natürlich wieder einen Preis. Die ewige Wertung führen nun wieder die Lampodinger an.

Die Stocksportler waren sich einig, dass man im nächsten Jahr wieder gern dabei sein möchte - beim 40. Raiffeisen-Turnier der Stockschützen in Kay.