Lasergewehr für Traunecker Schützen

Im Ferienprogramm getestet

Auch in Schützenvereinen kommt der verantwortungsvollen Nachwuchsarbeit große Bedeutung zu. Dabei ist zu beachten, dass Jugendliche unter 10 Jahren grundsätzlich gar nicht und Jugendliche von 10 bis 12 Jahren nur mit großen Auflagen mit sogenannten Projektilwaffen trainieren dürfen. Die Lösung: ein Laser- oder Lichtgewehr.

Ein solches Gewehr konnte die Schützengesellschaft Trauneck e.V. mit finanzieller Unterstützung der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost erwerben und im Rahmen des Kinderferienprogrammes testen lassen.

Das Bild zeigt links den Schützenmeister Tobias Steinberger und rechts den zweiten Schützenmeister Josef Noppinger sowie Kinder, die im Rahmen des Kinderferienprogrammes das neue Lasergewehr testen konnten.