VR Interview

02.10.2019 – Viele schaffen mehr

OVB24: Heute beginnen wir unser Interview mit einem Knaller: 500.000 Euro, so viel Geld haben die Menschen in der Region auf ihren Geldbeuteln geholt und gemeinsam zusammengekratzt für tolle Crowdfunding-Projekte in unserer Region zwischen Chiemsee und Königssee. Liebe Kathi, darüber seid ihr mega happy oder?

Katharina Moderegger – Vertriebsservice Marketing

Katharina Moderegger: Ja, wir sind natürlich sehr stolz. 500.000 – also eine halbe Million Euro für die Region. Das ist der Wahnsinn! Wir sind mit unserer „Viele-schaffen-mehr“-Plattform ja erst im Jahr 2016 gestartet, das heißt das Geld ist in nur drei Jahren zusammengekommen. Darüber sind wir natürlich mehr als glücklich.

OVB24: 500.000 Euro, die auch wieder direkt in die Region wandern. Für alle, die es noch nicht kennen: Was ist denn Crowdfunding? Das Motto ist ja „Viele schaffen mehr“, was steckt nochmal dahinter?

Katharina Moderegger: Unsere „Viele-schaffen-mehr“-Plattform bietet für Vereine und gemeinnützige Einrichtungen die Möglichkeit, ihre Projekte einzustellen und dafür Geld zu sammeln. Jeder, der das Projekt unterstützen möchte, kann dann auf dieser Plattform spenden. Wir als Volksbank Raiffeisenbank erhöhen jede eingegangene Spende dann zusätzlich um 25 Prozent.  Wir stellen also den Vereinen die Plattform zur Verfügung und unterstützen sie ebenfalls mit der Aufstockung der Spenden. Alle Projekte, die bisher auf unserer Plattform eingestellt wurden, waren erfolgreich. Manche Projekte wurden sogar überfinanziert. Unser Crowdfunding ist eine Erfolgsgeschichte.

OVB24: Und die Erfolgsgeschichte geht weiter. Denn auf der Plattform gibt es gerade zwei Projekte, die noch Unterstützung brauchen. Was sind das für Projekte?

Katharina Moderegger: Das erste ist ein Projekt der Freiwilligen Feuerwehr Weildorf. Dort soll eine neue Schutzausrüstung für die Jugendfeuerwehr angeschafft werden. Die aktuelle Ausrüstung ist schon in die Jahre gekommen und muss erneuert werden.

OVB24: Das ist ja ein schönes Projekt. Welches Projekt läuft noch?

Katharina Moderegger: Das zweite Projekt ist vom SC Anger eingestellt worden. Der Sportverein möchte ein Langlaufloipenspurgerät anschaffen, damit es in Zukunft im Winter auch in Anger eine Loipe zum Langlaufen gibt, die sowohl Gäste als auch Einheimische nutzen können. Für alle Wintersportbegeisterten in der Umgebung ist das natürlich eine super Sache, denn momentan gibt es noch keine Langlaufspur in Anger.

OVB24: Zwei sehr schöne und auch unterschiedliche Projekte. Wenn auch Sie eines der beiden Projekte unterstützen oder auch für Ihren Verein selbst ein Projekt ins Leben rufen möchten, dann einfach unter www.vrbank-obb-so.viele-schaffen-mehr.de informieren oder in einer Filiale der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost vorbeikommen und beraten lassen.