VR Interview

06.02.2019 – Nach dem Schnee ist vor dem Schnee – gut genug abgesichert?

OVB24: Wenn von heute auf morgen plötzlich alles auf dem Kopf steht. Genau das haben die Menschen in unserer Region erlebt, als im Januar das Schneechaos ausgebrochen ist. Manche mussten tagelang schneeschaufeln. Bei vielen musste der Schnee dann auch von den Dächern geräumt werden, um einen Einsturz zu verhindern. Manche hatten Glück, da waren die Schneemassen noch nicht gefährlich. Doch wir haben gesehen, wie schnell es in solchen Fällen gehen kann. Deshalb ist es wichtig, sich abzusichern. Welche Möglichkeiten gibt es bei der VR Bank Oberbayern Südost?

Johann Eisl – Privatkundenbetreuer in Mitterfelden

Johann Eisl: Ganz wichtig, quasi eine Voraussetzung ist die Gebäudeversicherung. Da kommt es aber auch drauf an, ob der Zusatz „Elementar“ mitversichert ist. Das ist nämlich von großer Bedeutung, damit Schänden durch Schnee mit abgesichert sind. Viele unserer Kunden sind bereits sehr gut abgesichert mit unserer R+V Versicherung, aber meistens fehlt dieser Zusatz „Elementar“. Wir haben es in den letzten Wochen gesehen, wie schnell so ein Fall dann eintreten kann. Da ist es uns sehr wichtig, dass wir unsere Kunden darüber informieren. Man meint immer „mich trifft`s nicht“, doch es geht eben schneller, als man denkt, dass man dann doch betroffen ist.

OVB24: Schnee ist ja jetzt die eine Sache und ja in diesem Extrem auch eher die Ausnahme. Wie sieht es denn im Alltag aus?

Johann Eisl: Kunden können sich über unserer R+V Versicherung gegen alle möglichen und vorstellbaren Risiken absichern. Die Entscheidung, wie gut man abgesichert sein möchte, liegt ja dann immer bei jedem Kunden selbst. Was wir als sehr wichtig empfinden ist die Unfallversicherung. Die sichert mich ab, wenn ich beispielsweise durch einen Unfall bleibende Schäden erleide. Dann natürlich die Berufsunfähigkeitsversicherung, wenn der Beruf nicht mehr ausgeübt werden kann. Da denken auch immer viele, dass das vor allem bei Bürojobs nicht passiert. Doch es passiert öfter als man glaubt und Fälle von Burnout sind heutzutage keine Seltenheit mehr. Hier springt dann die Versicherung ein. Und dann kann natürlich noch alles Hab und Gut versichert werden. Jeder der ein Auto hat, muss auch eine Autoversicherung haben, die dann Reparaturkosten bei Schäden übernimmt. Je nachdem, welche Absicherung gewählt wurde, von Fremdverschulden bis zum Eigenverschulden. Aber auch Dinge wie eigene Möbel können mit der Hausratversicherung geschützt werden. Da ist dann ein Versicherungspaket die perfekte Lösung.

OVB24: Was natürlich vor allem für uns junge Menschen wichtig ist… das Handy. Dafür gibt’s auch eine Versicherung oder?

Johann Eisl: Ja, auch Handys können mittlerweile versichert werden. Das bieten ja viele Anbieter bereits direkt bei Vertragsabschluss an. Auch unsere R+V Versicherung bietet dafür eine Geräteversicherung an. Das können sich unsere Kunden in einer unserer Filialen von unseren Beratern berechnen lassen. Denn – das Gefühl kennt wohl jeder: Jedes Mal, wenn das Handy runterfällt hat man Panik, dass vielleicht der Bildschirm gesprungen ist.

OVB24: Wenn ich also Versicherungen brauche, melde ich mich bei der VR Bank Oberbayern Südost?

Johann Eisl: Ja, einfach in einer unserer Filialen vorbeikommen oder telefonisch einen Termin vereinbaren. Gern schauen wir auch alle Versicherungen durch und überprüfen, wo sich unsere Kunden eventuell etwas sparen können. Dafür noch als Tipp: Wer mehrere Versicherungen bündelt, spart bares Geld. Und Mitglieder profitieren zusätzlich von speziellen Mitgliederrabatten.