VR Interview

23.01.2019 – Viele schaffen mehr: aktuelle Projekte

OVB24: „Viele schaffen mehr“ – Unter diesem Motto durften sich letztes Jahr schon ganz viele Menschen in der Region freuen. Heute sind wir mit Katharina Moderegger von der VR Bank im Gespräch. Viele schaffen mehr… Was bedeutet das denn?

Katharina Moderegger – Vertriebsservice Marketing

Katharina Moderegger: Schon die Gründungsväter der Volksbanken Raiffeisenbanken, Hermann Schultze-Delitzsch und Friederich Wilhelm Raiffeisen, haben sich schon gedacht, dass das Leben leichter ist, wenn sich Menschen für eine Sache zusammentun. Dadurch entstand ja auch das Motto der VR Banken: „Was einer allein nicht schafft, das schaffen viele gemeinsam.“ Und genau daher kommt auch das „Viele schaffen mehr“ von unserem Crowdfunding-Portal. Das bedeutet einfach, je mehr Leute sich zusammenschließen und ihrem Beitrag leisten, desto leichter wird ein Ziel erreicht.

OVB24: Da gab es schon im letzten Jahr viele tolle Projekte, zum Beispiel für die Bergwacht. Und heuer stehen auch wieder einige Dinge an, oder?

Katharina Moderegger: Aktuell sind drei Projekte auf unserer Plattform eingestellt. Das erste ist unser zweitgrößtes Projekt, dass wir bis jetzt gehabt haben. Hohenfried möchte gerne die dort lebenden Menschen mit Behinderung Fitnessräume bauen. Das ist schon lange ein Wunsch der Bewohner. Denn leider ist der Weg bis ins nächste Fitnessstudio für die Menschen mit Behinderung zu weit und alleine nicht zu schaffen. Die Fitnessräume sollen die Möglichkeit geben, dass die Bewohner dort auch alleine trainieren und so deren eigenständiges Leben fördern. Dafür benötigt Hohenfried 40.000 Euro, die nun über unsere Plattform gesammelt werden sollen.

OVB24: Das hört sich nach einer coolen Sache an. Was gibt es sonst noch? Zwei weitere, oder?

Katharina Moderegger: Der Imkerverein Freilassing und Umgebung möchte seinen Lehrbienenstand erweitern. Dafür benötigen sie 12.000 Euro. Der Lehrbienenstand wird oft von Kindergärten und Schulen besucht und soll deshalb auf den aktuellen Stand gebracht werden. Das dritte Projekt ist für die Wasserwacht Kühnhausen. Dort soll ein Sonar für das Rettungsboot angeschafft werden. Das Sonar soll bei der Rettung von ertrinkenden Menschen helfen, damit diese schneller gefunden werden. Das bringt oft wertvolle Zeit, in der Leben gerettet werden können. Die Kosten liegen bei 4.500 Euro, die ebenfalls durch Crowdfunding finanziert werden sollen.

OVB24: Wenn ich nun gern eines oder mehrere Projekte unterstützen möchte, wie funktioniert Crowdfunding nochmal?

Katharina Moderegger: Das geht ganz einfach über unsere „Viele-schaffen-mehr“-Seite. Diese findet man entweder über die Internetseite unserer Bank oder über diverse Suchmaschinen. Dort dann einfach auf das gewünschte Projekt klicken, den Unterstützungsbetrag eingeben und die Zahlung tätigen. Das Tolle dabei ist: wir als Bank stocken jede eingehende Spende um 25 Prozent auf. So wird das Spendenziel schneller erreicht. Denn es ist uns als regionale Genossenschaftsbank sehr wichtig, dass wir uns in der Region für die Menschen in unserer Heimat engagieren. Wer nicht über die Plattform spenden möchte, kann das Geld einfach auf das Konto DE17 7109 0000 0030 0191 94 überweisen. Einfach im Verwendungszweck das gewünschte Projekt angeben.

OVB24: Das ist wirklich eine super Sache. Da weiß man einfach, wo das Geld hinkommt. Vielen Dank für die Infos!