Azubis bei uns

Mehr als eine Lehre

Eine Ausbildung bei der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG - wie ist das so? Unsere Azubis schreiben über ihre persönlichen Erfahrungen und ihre Entwicklung als Bankkauffrau /-mann-Auszubildende.

Christina Böhmer - Auszubildende zur Bankkauffrau
Christina Böhmer - Auszubildende in der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG

Christina Böhmer absolvierte vor kurzem eine Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG in Bad Reichenhall.

Vorname Christina
Nachname Böhmer
Ausbildung zur/zum Bankkauffrau
Heimatgeschäftsstelle Bad Reichenhall
Dauer der Ausbildung 2,5 Jahre
Nötiger Schulabschluss Mittlerer Bildungsabschluss oder (Fach-) Hochschulreife
Wo befindet sich die Schule? Freilassing oder Traunstein (je nach Wohnort)
Wie läuft das Einstellungsverfahren? Mehrstufiges Auswahlverfahren (Bewerbung, Bewerbernachmittag, Einzelgespräch)
Wie hoch ist der Verdienst? Mtl. Ausbildungsvergütung: 892 Euro (1. AJ ), 959 Euro (2. AJ), 1.022 Euro (3. AJ)
Übernahmechancen Ich wurde übernommen. Mittlerweile bin ich im Kundenservice in einer heimatnahen Geschäftstelle eingesetzt. Die Arbeit bereitet mir viel Freude.
Wie bist Du auf die Ausbildungsfirma gekommen? Auf die Ausbildungsfirma bin ich durch eine Stellenanzeige im Berchtesgadener Anzeiger gekommen.
Wie weit ist Dein Arbeitsweg? Ich fahre täglich 5 km in die Arbeit. Wir haben in unserer Geschäftsstelle auch eine Fahrgemeinschaft, wo wir uns mit dem Fahren regelmäßig abwechseln.
Wie kommst Du in die Arbeit? Mit dem Auto.
Warum die Ausbildung genau bei dieser Firma? Mein ganzes Leben wollte ich schon in einer Bank arbeiten und ich habe mir dabei viele Gedanken über die verschiedenen Banken gemacht.
Ich mache meine Ausbildung genau bei dieser Bank weil mich sowohl die Rechtsform (eingetragene Genossenschaft) als auch die Bank in ihrem Auftreten nach Außen hin inspiriert hat.
Eine Genossenschaft ist von Menschlichkeit und großem Vertrauen geprägt. Menschlichkeit bedeutet: Was einer nicht schafft, das schaffen Viele gemeinsam. Die Bank strahlt nach außen hin viele nette Gesten aus. Sei es in Anzeigen in der Presse oder bei verschiedenen Veranstaltungen. Alle Mitarbeiter stehen hinter ihrem Arbeitgeber. Das habe ich bei einzelnen Gesprächen sofort gespürt.
Was gefällt Dir in der Ausbildung am besten? In meiner Ausbildung gefiel mir am besten, dass man die verschiedenen Abteilungen der Bank erkunden durfte. Man kann überall Einsicht nehmen und lernt dort die jeweiligen Mitarbeiter und ihre Tätigkeit kennen.
Gibt es in der Firma etwas Besonderes für Azubis? Besonders ist vor allem die Aufmerksamkeit, die ein Auszubildender von der gesamten Bank bekommt.
Allgemeines, ausführliches Fazit von der Ausbildung: Meine Ausbildung war ein super Start in mein Berufsleben. Ich konnte viele Erfahrungen machen, die mir mein ganzes Leben weiterhelfen können. Trotz der Größe des Betriebes ist es hier selbstverständlich, dass sich Viele für uns Auszubildende mit Herz und Seele engagieren. Jedem Mitarbeiter ist es immer wieder aufs Neue eine große Freude, dem Auszubildenden Dinge zu erklären und sich mit ihm zu beschäftigen. Man wird als Auszubildender von Anfang an gleich sehr geschätzt. Dies treibt meine persönliche Motivation gleich noch mehr an. Ich persönlich kann die Ausbildung bei der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG nur empfehlen, da es ein Ort ist, indem Arbeit und gute Laune aufeinander treffen. Somit macht die Arbeit jeden Tag aufs neue wieder Spaß!
Maximilian Rusch - Auszubildender zum Bankkaufmann
Maximilian Rusch - Auszubildende in der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG

Maximilian Rusch absolviert derzeit ein VR-Verbundstudium bei der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG in Bad Reichenhall.

Vorname Maximilian
Nachname Rusch
Ausbildung zur/zum Bankkaufmann
Heimatgeschäftsstelle Waging am See
Dauer der Ausbildung 4,5 Jahre
Nötiger Schulabschluss (Fach-) Hochschulreife
Wo befindet sich die Schule? kein Berufsschulbesuch - Seminare an der Akademie Bayerischer Genossenschaften
Wie läuft das Einstellungsverfahren? Mehrstufiges Auswahlverfahren (Bewerbung, Bewerbernachmittag, Einzelgespräch)
Wie hoch ist der Verdienst? mtl. Ausbildungsvergütung - anteilig verteilt auf die komplette Ausbildungsdauer (auch während der Studienzeit)
Weiterbildungsmöglichkeiten nach Übernahme? Ausgezeichnet
Wie bist Du auf die Ausbildungsfirma gekommen? Mein Wunsch war es, neben einem normalen BWL-Studium auch noch eine Berufsausbildung zu durchlaufen. Bei der Suche nach einem Arbeitsplatz, der diese beiden Elemente vereint, bin ich aufgrund der guten Werbemaßnahmen auf die Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG gestoßen.
Wie weit ist Dein Arbeitsweg? Mein Wohnort ist ca. 12 km von meinem Arbeitsplatz in Waging am See entfernt.
Wie kommst Du in die Arbeit? Aktuell fahre ich mit dem Bus oder dem Auto in die Arbeit.
Warum die Ausbildung genau bei dieser Firma? Neben dem Angebot ein duales Studium zu absolvieren, war es mir äußerst wichtig, Arbeitnehmer in einem Kreditinstitut zu werden, das den genossenschaftlichen Gedanken lebt. Gerade in der heutigen Zeit, in der viele Banken aufgrund der Finanzkrise auf staatliche Hilfen zurückgreifen müssen, zeigt sich, dass wir als Genossenschaftsbank aufgrund unserer drei Prinzipien Selbsthilfe, Selbstverantwortung und Selbstverwaltung keine staatliche Unterstützung brauchen.
Was gefällt Dir in der Ausbildung am besten? Das eigenständige und selbstverantwortliche Arbeiten, das ab Beginn der Ausbildung gewährleistet war hat mich sehr zufrieden gestellt. Eine freundliche und kollegiale Arbeitsatmosphäre runden das Arbeitsleben in unserer Bank positiv ab.
Gibt es in der Firma etwas Besonderes für Azubis? Derzeit arbeiten die Auszubildenden an einem Projekt. Gemeinsam erarbeiten wir Empfehlungen verantwortlich mit betrieblichen Ressourcen umzugehen.
Allgemeines, ausführliches Fazit von der Ausbildung: Der bisherige Ausbildungsverlauf entsprach meinen Vorstellungen im vollen Maße. Sowohl die praktische als auch theoretischen Inhalte wurden mir verstänndlich von meinen aufgeschlossenen und sehr sympathischen Kollegen erklärt. Zusätzlich verspürte ich in dieser Zeit ein stetiges Wachstum meiner Fähigkeiten.
Sophia Hogger - Auszubildende zur Bankkauffrau
Sophia Hogger - Auszubildende in der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG

Sophia Hogger absolviert derzeit eine Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG in Bad Reichenhall.

Vorname Sophia
Nachname Hogger
Ausbildung zur/zum Bankkauffrau
Heimatgeschäftsstelle Bad Reichenhall
Dauer der Ausbildung 2,5 Jahre
Nötiger Schulabschluss Mittlerer Bildungsabschluss oder (Fach-) Hochschulreife
Wo befindet sich die Schule? Freilassing oder Traunstein (je nach Wohnort)
Wie läuft das Einstellungsverfahren? Mehrstufiges Auswahlverfahren (Bewerbung, Bewerbernachmittag, Einzelgespräch)
Wie hoch ist der Verdienst? Mtl. Ausbildungsvergütung: 892 Euro (1. AJ ), 959 Euro (2. AJ), 1.022 Euro (3. AJ)
Weiterbildungsmöglichkeiten nach Übernahme? Ausgezeichnet
Wie bist Du auf die Ausbildungsfirma gekommen? In der 9. Klasse habe ich ein Praktikum in einer der Geschäftsstellen gemacht.
Wie weit ist Dein Arbeitsweg? Die Fahrtzeit zu meinem Arbeitsplatz beträgt 15 bis 20 Minuten.
Wie kommst Du in die Arbeit? Ich fahre entweder mit dem Zug oder mit Kollegen (Fahrgemeinschaft).
Warum die Ausbildung genau bei dieser Firma? Entscheidend war für mich das Praktikum. Es hat mir dort gleich sehr gut gefallen. Der Beruf Bankkauffrau hat mir gleich zugesagt.
Was gefällt Dir in der Ausbildung am besten? Neben dem Kontakt zu unseren Kunden schätze ich vor allem die hervorragende Zusammenarbeit mit meinen Kollegen.
Gibt es in der Firma etwas Besonderes für Azubis? Die Ausbildung ist sehr intensiv. Ich darf als Azubi in die vielen verschiedenen Abteilungen "eintauchen". Die Ausbildung wird ergänzt durch zahlreiche Schulungen und Trainingsmaßnahmen.
Allgemeines, ausführliches Fazit von der Ausbildung: Ich lerne viele nützliche Informationen und Regeln im Umgang mit Menschen, Hintergründe über die Finanzwirtschaft, gesetzliche Grundlagen und Regelungen. Insgesamt eine sehr umfangreiche Ausbildung!
Franziska Wallner - Auszubildende zur Bankkauffrau
Franziska Wallner - Auszubildende in der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG

Franziska Wallner absolviert derzeit eine Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG in Bad Reichenhall.

Vorname Franziska
Nachname Wallner
Ausbildung zur/zum Bankkauffrau
Heimatgeschäftsstelle Waging am See
Dauer der Ausbildung 2,5 Jahre
Wo befindet sich die Schule? Freilassing oder Traunstein (je nach Wohnort)
Wie läuft das Einstellungsverfahren? Mehrstufiges Auswahlverfahren (Bewerbung, Bewerbernachmittag, Einzelgespräch)
Wie hoch ist der Verdienst? Mtl. Ausbildungsvergütung: 892 Euro (1. AJ ), 959 Euro (2. AJ), 1.022 Euro (3. AJ)
Weiterbildungsmöglichkeiten nach Übernahme? Ausgezeichnet
Wie bist Du auf die Ausbildungsfirma gekommen? Ich habe dort im Vorfeld ein Praktikum absolviert.
Wie weit ist Dein Arbeitsweg? ca. 14 km
Wie kommst Du in die Arbeit? Ich fahre mit dem Bus zur Arbeit.
Warum die Ausbildung genau bei dieser Firma? Hier zählt die Persönlichkeit!
Was gefällt Dir in der Ausbildung am besten? Besonders gefällt mir der Kundenkontakt. Jeder Kunde ist individuell und hat eigene Bedürfnisse. Hier werden alle meine Fähigkeiten gefordert.
Gibt es in der Firma etwas Besonderes für Azubis? Für uns Azubis wird viel geboten! Ich nenne hier den VRacitveStartEvent in Ingolstadt; Den Einsatz in den vielen unterschiedlichen Abteilungen; Zahlreiche zusätzliche Schulungen und Trainingsmaßnahmen... und sogar ein Fahrsicherheitstraining.
Allgemeines, ausführliches Fazit von der Ausbildung: Die Ausbildung bei der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG macht mir viel Spaß! Jeder Tag ist abwechslungsreich und steckt voller neuer Aufgaben. Bei uns wird es also nie langweilig! Es war für mich auf jeden Fall der richtige Schritt in die Zukunft!
Raphael Morsch - Auszubildender zum Bankkaufmann
Raphael Morsch - Auszubildender in der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG

Raphael Morsch absolviert derzeit eine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG in Bad Reichenhall.

Vorname Raphael
Nachname Morsch
Ausbildung zur/zum Bankkaufmann
Heimatgeschäftsstelle Kirchanschöring
Dauer der Ausbildung 2,5 Jahre
Wo befindet sich die Schule? Freilassing oder Traunstein (je nach Wohnort)
Wie läuft das Einstellungsverfahren? Mehrstufiges Auswahlverfahren (Bewerbung)
Wie hoch ist der Verdienst? Mtl. Ausbildungsvergütung: 892 Euro (1. AJ ), 959 Euro (2. AJ), 1.022 Euro (3. AJ)
Übernahmechancen sehr gut
Wie bist Du auf die Ausbildungsfirma gekommen? Ich bin schon immer Kunde bei der VR Bank gewesen.
Wie weit ist Dein Arbeitsweg? Unterschiedlich - teilweise nur ein paar hundert Meter, manchmal auch mehrere Kilometer
Wie kommst Du in die Arbeit? Entweder zu Fuß oder per Mitfahrgelegenheit.
Warum die Ausbildung genau bei dieser Firma? Weil ich schon immer Kunde bei der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG bin und nur Gutes über die Ausbildung gehört habe.
Was gefällt Dir in der Ausbildung am besten? Am besten gefällt mir der Kundenkontakt.
Gibt es in der Firma etwas Besonderes für Azubis? Die Auszubildenden haben die Möglichkeit, sich in alle Bereiche der Bank einzuarbeiten und erhalten somit einen umfassenden Einblick.
Allgemeines, ausführliches Fazit von der Ausbildung: Nette und hilfsbereite Kollegen sowie ein freundliches Arbeitsumfeld. Eine Ausbildung bei der VR Bank kann ich jedem nur empfehlen, der erfolgreich ins Berufsleben starten möchte.
Josefa Wendl - Auszubildende zur Bankkauffrau
Josefa Wendl Auszubildende in der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG

Josefa Wendl absolviert derzeit eine Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG in Bad Reichenhall.

Vorname Josefa
Nachname Wendl
Ausbildung zur/zum Bankkauffrau
Heimatgeschäftsstelle Bischofswiesen
Dauer der Ausbildung 2,5 Jahre
Wo befindet sich die Schule? Freilassing oder Traunstein (je nach Wohnort)
Wie läuft das Einstellungsverfahren? Mehrstufiges Auswahlverfahren (Bewerbung, Bewerbernachmittag, Einzelgespräch)
Wie hoch ist der Verdienst? Mtl. Ausbildungsvergütung: 892 Euro (1. AJ ), 959 Euro (2. AJ), 1.022 Euro (3. AJ)
Übernahmechancen Sehr gut
Wie bist Du auf die Ausbildungsfirma gekommen? Durch den Berufsberater der Arbeitsagentur und der ansprechenden Stellenanzeige in der Zeitung.
Wie weit ist Dein Arbeitsweg? Meine Heimatfiliale erreiche ich in 10 Minuten zu Fuß. Andere Einsatzorte erreiche ich mit dem Auto in 15 bis 20 Minuten.
Wie kommst Du in die Arbeit? Zu Fuß, mit dem Fahrrad, mit Kollegen oder selbst mit dem Auto.
Warum die Ausbildung genau bei dieser Firma? Bei uns in der Bank steht der Mensch im Mittelpunkt. Außerdem bietet die VR Bank den Auszubildenden sowie auch den Mitarbeitern nach der Ausbildung interessante Aus- und Fortbildungsmaßnahmen an. Die Azubis werden während ihrer Ausbildung stark unterstützt und erleben eine abwechslungsreiche Ausbildung durch den Einsatz in verschiedenen Geschäftsstellen und Abteilungen. Für mich persönlich ist auch die Nähe des Arbeitsplatzes zu meinem Wohnort ein zusätzlicher Anreiz.
Was gefällt Dir in der Ausbildung am besten? Für mich spielt die Abwechslung eine sehr große Rolle, die bei uns in der Ausbildung sehr zum Tragen kommt. Besonders bevorzuge ich die Arbeit in der Geschäftsstelle, da mir der Umgang mit Menschen sehr wichtig ist und große Freude bereitet.
Gibt es in der Firma etwas Besonderes für Azubis? Ja! Jeder Azubi bekommt ab Beginn seiner Ausbildung einen eigenen Paten, der ihm jederzeit bei Fragen und Problemen persönlich zur Seite steht.
Allgemeines, ausführliches Fazit von der Ausbildung: Die Ausbildung beginnt mit vier spannenden Einführungstagen, was den Einstieg ins Berufsleben wesentlich erleichtert. Danach erfolgt der Einsatz in den Geschäftsstellen. Die Kolleginnen und Kollegen sind sehr freundlich und unterstützen einem besonders in der Anfangszeit. Auch später, während der ganzen Ausbildungszeit bekommt man Unterstützung, wo es nur geht. Die Azubis dürfen von Anfang an Aufgaben selbstständig erledigen. Durch die Praxistrainings, in denen wir selbst Beratungsgespräche führen dürfen und die Präsenzseminare, die vor allem das theoretische Wissen vermitteln, werden wir optimal auf die Abschlussprüfung und das Berufsleben nach der Ausbildung vorbereitet. In regelmäßigen Abständen werden mit den Ausbildungsbeauftragten Rücksprachen geführt, in denen besprochen wird, was gut gelaufen ist und was noch verbesserungsfähig wäre. Der Azubi kann auch hier seine persönlichen Wünsche einbringen. Dies könnte zum Beispiel der Einsatz in eine nicht vorhergesehene Abteilung sein. Aber auch bei der Übernahme werden Wünsche berücksichtigt. Im Allgemeinen kann ich sagen, dass die Ausbildung in unserer Bank anspruchsvoll, aber durch die abwechslungsreichen Tätigkeitsbereiche sehr attraktiv gestaltet ist. Ich bin jetzt nun schon seit über einem Jahr hier und mir kommt es vor, als hätte ich erst gestern meinen ersten Arbeitstag hinter mir! Wenn ich so zurückblicke, wie ich mich vor allem auch persönlich weiterentwickelt habe, bin ich sehr überrascht über mich selbst! Man lernt hier nicht nur für die Ausbildung, man lernt auch etwas fürs Leben! Kurz und knapp: Hier habe ich das Gefühl, gut aufgehoben zu sein!
Michael Brandner - Auszubildender zum Bankkaufmann
Michael Brandner - Auszubildender in der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG

Michael Brandner absolviert derzeit eine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG in Bad Reichenhall.

Vorname Michael
Nachname Brandner
Ausbildung zur/zum Bankkaufmann
Heimatgeschäftsstelle Berchtesgaden
Dauer der Ausbildung 2,5 Jahre
Wo befindet sich die Schule? Freilassing oder Traunstein (je nach Wohnort)
Wie läuft das Einstellungsverfahren? Mehrstufiges Auswahlverfahren (Bewerbung, Bewerbernachmittag, Einzelgespräch)
Wie hoch ist der Verdienst? Mtl. Ausbildungsvergütung: 892 Euro (1. AJ ), 959 Euro (2. AJ), 1.022 Euro (3. AJ)
Übernahmechancen Ausgezeichnet
Wie bist Du auf die Ausbildungsfirma gekommen? Auf die Bank bin ich durch einen jetzigen Kollegen gekommen. Er hat mir damals einen Praktikumsplatz vermittelt. Nach der Bewerbung wurde mir auch direkt ein Ausbildungsplatz angeboten.
Wie weit ist Dein Arbeitsweg? ca. 3 Kilometer
Wie kommst Du in die Arbeit? Ich fahre mit meinem Roller oder dem Bus.
Warum die Ausbildung genau bei dieser Firma? Nach dem Praktikum war die Entscheidung für die Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG nicht schwer.
Was gefällt Dir in der Ausbildung am besten? Am besten gefällt mir an der Ausbildung die Abwechslung zwischen dem Einsatz in den Geschäftsstellen und internen Abteilungen. Auch der heimatnahe Einsatz ist sehr von Vorteil.
Gibt es in der Firma etwas Besonderes für Azubis? Besonders sind die sehr praxisnahen Schulungen. Dort werden uns wichtige Lenrinhalte vermittelt - zwar kompakt - aber trotzdem nicht zu trocken.
Allgemeines, ausführliches Fazit von der Ausbildung: Alles in allem gefällt mir die Ausbildung bei der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG sehr gut. Wenn ich nochmals die Entscheidung treffen müsste, ich würde mich wieder für den Beruf des Bankkaufmannes entscheiden. Besonders gefällt mir der Umgang mit den Kunden. Kein Tag gleicht dem anderen. Ich kann jedem empfehlen, ein Praktikum zu machen, da man dort den besten Einblick in den doch meist als sehr "trocken" abgestempelten Beruf bekommt. Wenn man dann noch ein bisschen wirtschaftliches Interesse mitbringt, kommt man an einer Bewerbung fast nicht vorbei ;-)