Fragen rund ums Online-Banking

Schnelle Hilfe für Privatkunden und Firmenkunden

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen.

Gerne rufen wir Sie auch zurück oder beantworten Ihre Fragen per E-Mail.

Online Banking

Allgemein

Wie erhalte ich einen Online-Zugang?

Ihren Online-Zugang können Sie online, telefonisch unter 08651 6006-600 oder in einer unserer Filialen bestellen. Das Online-Banking steht Ihnen kostenfrei zur Verfügung. Für das TAN-Verfahren können je nach Kontomodell Gebühren anfallen.

 

Kann ich auch aus dem Ausland auf das Online-Banking zugreifen?

Mit einem Internetzugang können Sie auch aus dem Ausland über das Online-Banking auf Ihr Konto zugreifen. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir, nur über eigene Zugangsgeräte auf Ihr Konto zuzugreifen – wie zum Beispiel über Ihren Laptop, Ihr Smartphone oder Tablet – und nicht über Geräte in Internetcafés.

Welches Tan-Verfahren kann ich nutzen?

Standardmäßig schalten wir Sie für das VR SecureGo-Verfahren frei. Auf Wunsch können Sie auch sm@rtTAN nutzen. Die Gebühren für das TAN-Verfahren richten sich nach dem Kontomodell.

Was ist der VR NetKey?

Der VR NetKey ist eine Nummer, die als Zugangsnummer zum Online-Banking dient. Jeder Kunde erhält seinen eigenen VR-NetKey. Sie können zusätzlich einen "Alias" (Benutzername) selbst wählen.

Was ist der Alias?

Der Alias ist ein Benutzername, den Sie anstelle des VR NetKey verwenden können. Den Alias wählen Sie selbst im Online-Banking unter "Service". Er besteht aus Buchstaben und Ziffern und kann zwischen 7 bis 35 Zeichen lang sein.

Ich habe meine Zugangsdaten vergessen.

Wenn Sie Ihre PIN oder Ihren VR NetKey vergessen haben, dann können Sie die Zugangsdaten erneut anfordern.

Ich möchte meinen Online-Zugang sperren.

Sie haben folgende Möglichkeiten:

  • Sie wählen im eBanking unter "Service" den Punkt "Online-Zugang sperren"
  • Sie melden sich telefonisch bei unserem VR-Service
    (von 8 bis 20 Uhr unter der Telefonnummer +49 8651 6006-600)
  • Sie wählen die allgemeine Sperr-Notrufnummer: + 49 116 116* (alternativ, sofern Sie die 116 116 aus dem Ausland nicht erreichen: + 49 30 40 50 40). *Diese Nummer ist der telefonische Vermittlungsdienst an die zuständige Sperrinstanz und bundesweit gebührenfrei.
Wie kann ich meine Online-Banking-PIN ändern?

Sie können die Änderung im eBanking unter "Service > PIN ändern" selbst vornehmen. Der Vorgang muss mit einer TAN bestätigt werden.

Was bedeutet "Anmeldedaten sind ungültig"?

Dies kann mehrere Gründe haben!

  • Bitte prüfen Sie, ob der eingegebene Alias oder VR-NetKey korrekt sind und ob die Online-Banking-PIN stimmt.
  • Da es viele Volksbanken Raiffeisenbanken gibt, kann es sein, dass Sie auf der Seite einer anderen Bank sind - prüfen Sie bitte daher ggf. ob Sie auf der richtigen Webseite sind.
  • Wenn Sie sich 3 Monate nicht im Online-Banking angenmeldet haben, sperren wir den Zugang aus Sicherheitsgründen. Bitte wenden Sie sich an unseren VR Service, damit wir Ihren Zugang entsperren können.
Mein VR-NetKey ist gesperrt / PIN falsch eingegeben.

Wenn Sie 3-mal eine falsche PIN eingegeben haben, wird der Zugang aus Sicherheitsgründen gesperrt. Falls Sie die richtige PIN noch wissen, loggen Sie sich bitte im Online-Banking erneut ein. Sie werden nach einer TAN gefeagt, mit der Sie Ihren Zugang freischalten können.

Nach 9 Fehlversuchen wird Ihnen automatisch eine neue PIN per Post zugesandt.

Wie kann ich mein Online-Limit / Überweisungslimit ändern?

Das Online-Limit wird Ihnen bei der Überweisung im eBanking angezeigt. Sollten Sie einmal ein höheres Limit benötigen, so können Sie uns dies über einen Serviceauftrag mitteilen. In der Regel beträgt die Bearbeitungszeit während unserer VR Service-Zeiten (montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr) max. 1 Stunde nach Auftragseingang.

 

An wen kann ich mich mit Sicherheitsfragen zum Online-Banking wenden?

Ihre Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG steht Ihnen bei allen Fragen zum Online-Banking zur Verfügung. Bei Fragen zur Sicherheit Ihres Online-Bankings können Sie alternativ auch diese kostenfreie Telefonnummern anrufen:

0800 5053 111.

An diese Telefonnummer können Sie sich auch wenden, wenn Sie einen Betrugsverdacht haben, beispielsweise bei einem Fall von Phishing. Ihr Anruf wird täglich in der Zeit von 8 bis 24 Uhr entgegengenommen.

Wie funktioniert die Überweisung mit Scan2Bank genau?
  • Rufen Sie die Eingabemaske für Überweisungen im eBanking auf.
  • Ziehen Sie das Rechnungsdokument per Drag-and-Drop in den dafür vorgesehenen Bereich in Ihrem Online-Banking (maximale Dateigröße 4 MB, unterstützte Formate: PDF, TIF/TIFF, JPEG, PNG).
  • Die Zahlungsdaten werden mittels Texterkennung ausgelesen und automatisch in die Überweisungsmaske eingetragen.
  • Bitte prüfen Sie nun die Überweisung auf Vollständigkeit und Richtigkeit und nehmen Sie gegebenenfalls manuell Korrekturen oder Ergänzungen vor.
  • Schließen Sie den Überweisungsvorgang mit einer gültigen TAN ab.
Wie funktioniert der Versand von Dokumenten an die Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG im Online-Banking?
  • Öffnen Sie den Bereich "Postfach" in Ihrem eBanking.
  • Rufen Sie die Funktion "Mitteilung schreiben" auf.
  • Ziehen Sie die Dokumente, die Sie als Anhang an eine Nachricht an Ihre Bank schicken möchten, per Drag-and-Drop in den dafür vorgesehenen Bereich in Ihrem Online-Banking (maximal 10 Dokumente) bzw. klicken Sie unter "Anhänge" auf den Button "Datei hinzufügen" und wählen die entsprechenden Dokumente aus.
  • Anschließend werden die angehängten Dokumente angezeigt. Sie können weitere Dokumente manuell hinzufügen oder löschen.
  • Versenden Sie die Nachricht an Ihre Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG wie gewohnt.
Ich habe die PIN für das Online-Banking vergessen bzw. falsch eingegeben. Was muss ich tun?

Wenn Sie Ihre PIN für das Online-Banking vergessen haben oder sich bei der Eingabe der PIN mehrfach vertippt haben, setzen Sie sich bitte mit unserer Service-Hotline oder Ihrem Kundenberater in Verbindung. Gerne werden wir für Sie eine neue PIN bestellen.

Sollten Sie ausschließlich das TAN-Verfahren VR-SecureGo nutzen, wird bei der Anmeldung im Online-Banking durch dreimalige Falscheingabe der PIN auch der Zugriff auf die TAN-App VR-SecureGo gesperrt. Sollten Sie die korrekte PIN für das Online-Banking kennen, geben Sie diese bitte auf der Login-Seite zum Online-Banking ein. Das System prüft diese und zeigt bei Übereinstimmung dann das Eingabefeld für die TAN zur Bestätigung der Freischaltung der TAN-App VR-SecureGo an. Ab diesem Moment lässt sich die TAN-App VR-SecureGo auch wieder öffnen und Sie können die TAN für die Bestätigung abrufen.

TAN-Verfahren

Häufige Fragen zur TAN-App VR-SecureGo

Was ist VR-SecureGo?

Mit der TAN-App VR-SecureGo empfangen Sie Transaktionsnummern (TAN) jederzeit sicher und bequem auf Ihrem Smartphone oder Tablet. Die TAN-Benachrichtigungen sind vergleichbar mit denen des mobilen TAN-Verfahrens. Sie werden jedoch nicht per SMS versandt, sondern in der VR-SecureGo-App angezeigt. Dazu benötigen Sie lediglich ein Smartphone oder Tablet, auf dem die TAN-App VR-SecureGo installiert ist sowie eine Registrierung in der App und im eBanking Ihrer Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG.

Was brauche ich für VR-SecureGo?

Sie benötigen Zugangsdaten für unser Online-Banking, die VR-SecureGo-App auf Ihrem Smartphone oder Tablet, eine Internetverbindung und idealerweise die VR-Banking-App, um Mobile-Banking betreiben zu können. Sie brauchen auf Ihrem Gerät ein Betriebssystem mit folgendem Stand: iOS ab Version 7. Android: ab Version 4.0.

 

Auf welche Punkte sollte ich beim Passwort achten?

Ihr Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein. Es sollte aus Groß- und Kleinbuchstaben sowie Sonderzeichen bestehen. Verwenden Sie niemals dasselbe Passwort für mehrere Zugänge. Ändern Sie das Passwort in regelmäßigen Abständen.

Was ist die Touch ID bzw. der Fingerprint?

Über die "Touch ID" (iOS) bzw. den "Fingerprint" (Android) erfolgt die Anmeldung in der VR-SecureGO-App mittels Fingerabdruck anstatt des bisherigen Anmeldekennworts. Die Nutzung ist derzeit für iPhone- bzw. iPad-Nutzer (ab iPhone 5s / iPad Air2) und unter Android (ab Version 6) möglich. Ihr Anmeldekennwort bzw. Ihr Fingerabdruck wird verschlüsselt ausschließlich auf Ihrem Smartphone bzw. Tablet abgespeichert. Bitte verwenden Sie daher nur Ihren eigenen Fingerabdruck. Bei Verlust Ihres Smartphones oder Ihres Tablets informieren Sie bitte unverzüglich Ihre Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir, die Touch ID bzw. den Fingerprint nicht gleichzeitig für die VR-BankingApp und die TAN-App VR-SecureGO zu nutzen.

Welche Sicherheitshinweise sollte ich bzgl. der TAN-App VR-SecureGo beachten?
  • Beziehen Sie Ihre Apps nur aus sicheren und vertrauenswürdigen Quellen, zum Beispiel iTunes oder GooglePlay Store.
  • Achten Sie auf die Herstellerbezeichnung bei den Apps, zum Beispiel "Fiducia & GAD IT AG" für VR-SecureGo.
  • Halten Sie das Betriebssystem Ihres Smartphones bzw. Tablets immer auf dem aktuellen Stand.
  • Verwenden Sie stets die aktuelle Version der jeweiligen App.
  • Kontrollieren Sie regelmäßig Ihre Kontoauszüge und informieren Sie bei Unregelmäßigkeiten sofort Ihre kontoführende Bank.
  • Ihre Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG wird Sie nie per E-Mail zu etwas auffordern, bei dem Sie die Zugangsdaten zu Ihrem Konto eingeben müssten, zum Beispiel für eine Sicherheitsüberprüfung oder für eine Rücküberweisung. Reagieren Sie nicht auf solche E-Mail-Anfragen und löschen Sie diese sofort.
  • Sperren Sie Ihren Online-Banking-Zugang sofort, wenn Ihnen etwas verdächtig vorkommt.
  • Öffnen Sie keine E-Mails oder SMS unbekannter Herkunft mit Anhängen oder Download-Links.
  • Stellen Sie eine Internetverbindung nur über vertrauenswürdige Netze her, insbesondere bei unbekannten Netzwerken wie zum Beispiel öffentlichen WLANs.
  • Geben Sie Passwörter nur unbeobachtet ein und speichern Sie diese nicht auf Ihrem Computer.
Kann ich die TAN-App VR-SecureGo und die VR-BankingApp auf einem Gerät nutzen?

Ihre Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG möchte Ihnen stets den bestmöglichen Schutz für Ihr Online-Banking bieten. Die VR-SecureGo-App verwendet deshalb eine Sicherheitskomponente, durch die Angriffe deutlich erschwert werden. Bitte bedenken Sie, dass wegen eines möglichen Befalls beispielsweise durch einen Trojaner die gleichzeitige Verwendung einer Online-Banking-App wie zum Beispiel der VR-BankingApp und der VR-SecureGo-App auf dem gleichen Gerät ein höheres Risiko darstellt als die Nutzung zweier verschiedener bzw. voneinander getrennter Geräte beim Online-Banking.

Mit welchen Betriebssystemen kann ich die TAN-App VR-SecureGo nutzen?

Sie können die VR-SecureGo-App mit den Betriebssystemen iOS ab Version 10.0 oder Android ab Version 4.4 nutzen.

Ich habe mehrere VR-NetKeys. Kann ich die VR-SecureGo-App mehrfach installieren?

Mehrfache Installation der VR-SecureGo-App ist nicht erforderlich, da Sie innerhalb dieser App auch weitere VR-NetKeys registrieren können.

Was kann ich tun, wenn ich das Anmeldekennwort für die VR-SecureGo-App vergessen habe?

Wenn Sie Ihr Anmeldekennwort für die VR-SecureGo-App vergessen haben, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Wenn Sie das Anmeldekennwort fünfmal falsch eingeben, wird die App auf die Grundeinstellungen zurückgesetzt. Registrieren Sie sich erneut und vergeben Sie ein neues Anmeldekennwort.


Alternativ können Sie die VR-SecureGo-App auch löschen, dann neu installieren und sich erneut registrieren. Im Rahmen der Registrierung können Sie ein neues Anmeldekennwort vergeben. Nach erfolgter Registrierung wird Ihnen der Freischaltcode automatisch per Post zugeschickt. Wir empfehlen Ihnen, vor dem Start der neu installierten VR-SecureGo-App in den App-Einstellungen des Betriebssystems "Alle Daten und Cache löschen" vorzunehmen. Selbstverständlich hilft Ihnen Ihre Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG auch dabei.

Wie kann ich den optionalen Login mittels Touch ID bzw. Fingerabdruck aktivieren?

Die Nutzung der Touch ID bzw. des Fingerabdruckes ist optional und muss von Ihnen selbst in der VR-SecureGo-App unter den Einstellungen aktiviert werden. Mit der Aktivierung des entsprechenden Schalters können Sie die VR-SecureGo-App zukünftig mit dem Fingerabdruck öffnen.

Ist eine Änderung der Erst-PIN auch über mein Smartphone möglich?

Ja, mit der VR-BankingApp kann auch eine Erst-PIN-Änderung durchgeführt werden. Sie werden direkt nach der Anmeldung in der VR-BankingApp zu dem Bereich weitergeleitet, in dem sich die Erst-PIN ändern lässt. Mit der TAN-App VR-SecureGo ist dies jedoch nicht möglich.

Was passiert, wenn ich die TAN-App VR-SecureGo auf einem anderen Gerät über ein Back-up zurücksichere?

Die TAN-App VR-SecureGo ist in diesem Fall nicht einsatzfähig. Sie muss für das andere Gerät neu registriert werden.

Was muss ich tun, wenn ich mein Smartphone gewechselt habe?

Der Prozess bei einem Gerätewechsel und der für die erstmalige Installation bzw. Registrierung sind identisch.

Bitte beachten Sie, dass die VR-SecureGo-App nur auf einem Gerät aktiv sein kann. Nach Freischaltung der VR-SecureGo-App auf dem neuen Gerät wird die App auf dem bisherigen Gerät deaktiviert.

Wie viele Fehlversuche sind bei der Eingabe des Anmeldekennworts möglich?

Es sind maximal fünf Fehlversuche möglich. Nach der fünften Falscheingabe wird die App zurückgesetzt. Dann ist eine Neuregistrierung erforderlich.

Was ist zu tun, wenn ich die Meldung erhalte, dass auf meinem Smartphone ein Rooting oder Jailbreak vorhanden ist?

Da die Sicherheitsmaßnahmen Ihres Smartphones außer Kraft gesetzt sind, kann die TAN-App VR-SecureGo aus Sicherheitsgründen nicht mehr genutzt werden. Die Tan-App VR-SecureGo wird in diesem Fall auf Ihrem Smartphone nicht mehr unterstützt. Erst wenn Rooting oder Jailbreak auf Ihrem Smartphone wieder rückgängig gemacht wurden, ist eine Nutzung der TAN-App VR-SecureGo wieder möglich.

Ich habe einen Freischaltcode bestellt. Warum habe ich diesen immer noch nicht erhalten?

Sobald die Freischaltcode-Bestellung angestoßen wurde, wird der Code erzeugt und in den Postversand gegeben. Auf die Postlaufzeit haben wir leider keinen Einfluss.

Häufige Fragen zu mobileTAN

Kann ich neben mobile TAN ein anderes TAN-Verfahren nutzen?

Sie können parallel das so genannte Smart-TAN plus-Verfahren verwenden. Dazu benötigen Sie ein Lesegerät – wir müssen Sie lediglich für dieses Verfahren freischalten.
Achtung: Es ist nicht möglich das mobile TAN-Verfahren und die TAN-App (VR-SecureGo) parallel zu nutzen.

 

Können mehrere Handy-Nummern angegeben werden?

Das geht aus Sicherheitsgründen nicht.

Wie kann ich meine Handy-Nummer für das mobileTAN-Verfahren ändern?

Ihre Handy-Nummer können Sie im eBanking in der TAN-Verwaltung, telefonisch unter 08651 6006-600 oder in Ihrer Filiale ändern lassen. Sie erhalten dann per Post einen Freischaltcode, den Sie in der "TAN-Verwaltung" im eBanking eingeben müssen. Bis die Freischaltung erfolgt ist, können Sie keine TAN-pflichtigen Transaktionen mit mobile TAN durchführen.

 

Kann ich das mobileTAN-Verfahren im Ausland nutzen?

In der Regel ja. Es können jedoch zusätzlich Roaming-Gebühren Ihres Netzbetreibers anfallen. Im Ausland kann der SMS-Versand deutlich länger dauern als in Deutschland (aufgrund anderer Infrastruktur). Da die mobile TAN aus Sicherheitsgründen nach 5 Minuten verfällt, müssen Sie es ggf. (leider) erneut versuchen. Kosten entstehen ggf. dennoch, darauf haben wir als Bank keinen Einfluss.

Tipp: Stellen Sie gleich auf das moderne Verfahren VR-SecureGo um.

Kann ich ein Handy mit einer ausländischen Nummer verwenden?

Nein, Sie können nur deutsche Handynummern verwenden.

Häufige Fragen zu sm@rtTAN

Kann der TAN-Generator Banken übergreifend bzw. von mehreren Personen genutzt werden?

Ja, der TAN-Generator ist nicht personalisiert und kann daher von mehreren Personen auch Banken übergreifend genutzt werden. Die benutzerabhängigen Daten stehen auf der girocard (Debitkarte).

 

Die Pfeile auf meinem Bildschirm sind zu weit auseinander bzw. zu eng beisammen für mein Kartenlesegerät. Was muss ich tun?

Mit den Buttons "-" bzw. "+" kann das sogenannte Flicker-Feld im Online-Banking oder Ihrer Zahlungsverkehr-Software auf die passende Größe gebracht werden. Diese Einstellung können Sie auch speichern.

Warum erhalte ich den Hinweis "TAN falsch"?

Der Hinweis "TAN falsch" kann bei Nutzung des Sm@rt-TAN-Verfahrens verschiedene Gründe haben. Zum einen besteht die Möglichkeit, dass Sie sich bei der Eingabe der TAN vertippt haben. Es kann aber auch sein, dass der sogenannte Transaktionszähler auf Ihrer verwendeten Bankkarte (Debitkarte) zu stark von dem Transaktionszähler im Banksystem abweicht. In diesem Fall werden Sie zur Synchronisation der Bankkarte (Debitkarte) aufgefordert. Eine weitere Fehlerursache könnte sein, dass Sie die falsche Bankkarte (Debitkarte) in den TAN-Generator gesteckt haben. D. h. Sie haben entweder die Bankkarte (Debitkarte) einer fremden Bank oder die nicht dem jeweiligen Sm@rt-TAN-Verfahren zugeordnete Bankkarte in den TAN-Generator gesteckt.

Mein sm@rtTAN plus ist gesperrt. Wie kann ich es entsperren?

Bitte setzen Sie sich telefonisch mit uns in Verbindung und halten Sie dabei Ihre Karte und den TAN-Generator bereit. So können wir die Entsperrung sofort für Sie durchführen. Wir sind Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr unter der Telefonnummer 08651 6006 600 zu erreichen.

Elektronisches Postfach

Häufige Fragen zum elektronischen Postfach/Kontoauszug

Für welche Kontoarten steht mir der elektronische Kontoauszug zur Verfügung?

Nach Ihrer Vereinbarung zur Nutzung des elektronischen Postfachs erhalten Sie die digitalen Auszüge automatisch für alle Kontokorrent-, Spar-, Termingeld- und Darlehenskonten sowie Geschäftsguthaben in Ihrem elektronischen Posteingang. Darüber hinaus erhalten Sie dort auch  die Abrechnungen Ihrer Kreditkarte oder elektronische Wertpapiermitteilungen.

Sollte ich den elektronischen Kontoauszug abspeichern?

Wir empfehlen Ihnen, Ihren elektronischen Kontoauszug auf Ihrem lokalen Rechner abzuspeichern und zu archivieren. Das im elektronischen Postfach enthaltene Archiv ersetzt nicht Ihre lokale Archivierung auf einem Speichermedium.

Erhalte ich weiterhin meinen Kontoauszug in Papierform?

Der elektronische Kontoauszug ersetzt den bisherigen Kontoauszug in Papierform.

Kostet der elektronische Kontoauszug etwas?

Sowohl die Umstellung auf den elektronischen Kontoauszug als auch die Bereitstellung Ihrer Kontoauszüge in Ihrem elektronischen Posteingang sind für Sie kostenfrei.

Wie lange kann ich die Dokumente in meinem elektronischen Posteingang abrufen?

Neu eingestellte Dokumente in Ihrem elektronischen Postfach werden für 10 Jahre zum Abruf bereitgehalten und danach automatisch gelöscht. Das Löschdatum ist in jeder Nachricht ersichtlich ("Aufbewahrung bis …"). Wir empfehlen Ihnen, alle elektronischen Dokumente lokal auf Ihrem Computer oder einem externen Speichermedium zu archivieren.

Wer kann die Nutzung des elektronischen Postfachs vereinbaren?

Das elektronische Postfach können Sie im Online-Banking über das "Postfach" beantragen. Klicken Sie auf "Anmelden" und befolgen Sie die Anweisungen.

Die Nutzung des elektronischen Postfachs und die damit verbundene Zustellung der digitalen Kontoauszüge kann nur vom Kontoinhaber, Kontomitinhaber oder dem gesetzlichen Vertreter (für sein minderjähriges Kind) beauftragt werden.

Kann ich den elektronischen Kontoauszug auch mit einer Online-Banking-Software abrufen?

Viele Kunden nutzen zur Abwicklung ihrer Finanzgeschäfte im Internet entsprechende Softwareprodukte. Generell ist der Abruf Ihres elektronischen Kontoauszugs über eine solche Finanzsoftware möglich, sofern Ihre Software dies unterstützt. Die Einstellungen zum Abruf der Kontoauszüge sind softwarespezifisch. Entsprechende Informationen, ob die Software den Abruf der Dokumente unterstützt und welche Einstellungen vorzunehmen sind, erhalten Sie im Handbuch Ihrer Software oder beim Programmhersteller. 

Wie oft erhalte ich den elektronischen Auszug?

Der elektronische Kontoauszug für Ihr Girokonto kommt einmal pro Monat immer zum Monatsende und wird Ihnen in Ihrem "Postfach" im Online-Banking zugestellt. Bitte beachten Sie, dass der Turnus für die separaten Auszüge von Sparkonten, Darlehen oder Wertpapiermitteilungen abweichen kann (dies wird Ihnen detailliert im Online-Banking angezeigt, sobald Sie sich für den elektronischen Auszug anmelden). Individuelle Vereinbarungen sind möglich.

Häufige Fragen zum Benachrichtigungsservice

Was ist der Benachrichtigungsservice

Mit dem Benachrichtigungsservice erhalten Sie per SMS oder E-Mail Benachrichtigungen, wenn zum Beispiel im Online-Banking Nachrichten im Postfach auf Sie warten. Oder Sie lassen sich gezielt über Umsätze oder bestimmte Ereignisse informieren. Schalten Sie jetzt den Benachrichtigungsservice im Online-Banking frei.

Entstehen Kosten für die Nutzung der Benachrichtigungsfunktion?

Bei Benachrichtigungen per SMS können Kosten entstehen. Diese richten sich nach Ihrem Kontomodell und werden Ihnen bei der Aktivierung der "Benachrichtigungsfunktion per SMS" angezeigt. Bei "Benachrichtigungen per Push-Mitteilung" können Gebühren beim Netzbetreiber anfallen, wenn Sie die VR-BankingApp über ein mobiles Datennetz nutzen.

Finanzmanager

Häufige Fragen zum Finanzmanager - Digitales Haushaltsbuch

Was ist der Finanzmanager

Der Finanzmanager ist Ihr digitales Haushaltsbuch im Online-Banking und in der VR-BankingApp. Damit behalten Sie den Überblick über Ihre Einnahmen und Ausgaben. Durch automatische Zuordnung der Ausgaben zu bestimmten Kategorien und grafische Aufbereitung Ihrer Umsätze sehen Sie stets, wofür Sie wie viel Geld ausgeben.

Entstehen Kosten für die Nutzung des Finanzmanagers?

Dieser digitale Service steht Ihnen in Ihrem Online-Banking kostenfrei zur Verfügung.

Kann ich den Finanzmanager auch auf mobilen Endgeräten nutzen?

Der Finanzmanager steht Ihnen auch in unserer VR-BankingApp zur Verfügung. Sie können ihn auch mit Ihrem Smartphone oder Tablet nutzen.

In welchem Zeitraum kann ich meine Umsätze mit dem Finanzmanager auswerten?

Mit dem Finanzmanager können Sie mindestens Ihre Umsätze der letzten 3 Monate analysieren. Die Umsätze werden anschließend bis zu 15 Monate gespeichert. Danach können Sie natürlich auch Ihre Umsätze der letzten 15 Monate analysieren.

Wo finde ich ein Handbuch zum Finanzmanager?

Eine Anleitung zum Finanzmanager finden Sie unter "Hilfe" im Online-Banking.

Wer hat Zugriff auf meine Daten und Auswertungen im Finanzmanager?

Auf Ihre Daten und Auswertungen im Finanzmanager haben nur Sie allein Zugriff.

Prepaid-Handy aufladen

Häufige Fragen zur Cash & Go – Prepaid-Handy aufladen

Was ist Cash & Go?

Mit Cash & Go laden Sie das Prepaid-Guthaben Ihres Handys direkt von Ihrem Bankkonto auf. So ist größtmögliche Flexibilität gewährleistet – auch wenn Sie unterwegs sind.

Wie kann ich mein Handy aufladen?

Am Geldautomaten:

  • Wählen Sie den Menüpunkt "Handy laden".
  • Geben Sie den Mobilfunkanbieter Ihres Handys an.
  • Wählen Sie den gewünschten Ladebetrag.
  • Geben Sie Ihre Mobilfunknummer ein.
Im eBanking:
 
  • Wählen Sie den Menüpunkt "Handy laden".
  • Klicken Sie Ihren Mobilfunkbetreiber und den gewünschten Ladebetrag an.
  • Geben Sie zweimal Ihre Handynummer an.
  • Bestätigen Sie den Vorgang mit einer TAN (Transaktionsnummer).
VR-BankingApp

Häufige Fragen zur VR-BankingApp

Was ist Multibankenfähigkeit?

Sie haben Konten bei unterschiedlichen Banken? Kein Problem für die VR-BankingApp. Dank aktueller Zugriffsstandards können Sie Kontostände bei den meisten Banken in einer App abrufen. Auch Überweisungen vom Konto bei Ihrer Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG auf alle anderen in der App eingebundenen Konten sind möglich. Um jedoch spezielle Funktionen wie den VR-ProfiBroker oder den Finanzmanager nutzen zu können, müssen Sie als Erstes Ihr Konto bei der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG einbinden.

Wie kann ich eine neue Bankverbindung hinzufügen?

Sie können Konten, die den Standard "Homebanking Computer Interface (HBCI)" unterstützen, in den Einstellungen hinzufügen. Öffnen Sie im Bereich "Sonstiges" den Menüpunkt "Einstellungen". Wählen Sie "Bankverbindung hinzufügen". Ein Assistent führt Sie durch die Funktion. Falls Sie sich nicht sicher sind, ob Ihr Konto den HBCI-Standard unterstützt, fragen Sie bitte bei der betreffenden Bank nach.

Woher weiß ich, ob mein Konto HBCI-fähig ist?

Falls Sie sich nicht mit Ihrem Konto anmelden können, fragen Sie bitte bei der betreffenden Bank nach, ob diese den Standard "Homebanking Computer Interface (HBCI)" unterstützt. Um die App nutzen zu können, benötigen Sie ein Konto, das HBCI-fähig ist. Dann können Sie beispielsweise Kontosalden abrufen oder Transaktionen durchführen.

Kann ich die VR-BankingApp auch offline, also ohne Internetverbindung nutzen?

Ja, Sie können die App auch offline nutzen. Bitte beachten Sie jedoch, dass dann nur die Umsätze von der letzten Aktualisierung angezeigt werden.

Welche Berechtigungen benötigt die VR-BankingApp auf Android-Geräten?

Standort
Die VR-BankingApp beinhaltet einen Geldautomaten- und Filialfinder. Um hiermit schnell einen Geldautomaten bzw. eine Filiale in Ihrer direkten Nähe zu finden, wird der aktuelle Standort des Gerätes verwendet.

Fotos / Medien / Dateien
Bei Nutzung des VR-ProfiBrokers in der App werden ggf. Inhalte in PDF-Form auf dem Speicher Ihres mobilen Gerätes abgelegt.

Kamera / Mikrofon
Die Berechtigung "Bilder und Videos aufnehmen" wird für die Funktion "Einlesen von QR-Codes" benötigt. Hierbei wird mithilfe der Smartphone- oder Tablet-Kamera ein zweidimensionaler Code abgescannt, mit dem eine vorausgefüllte Überweisungsmaske bereitgestellt werden kann.

Sonstige
Für das Abrufen der Kontoinformationen und -umsätze wird der Zugriff auf Netzwerkverbindungen benötigt.

Mithilfe der Smartphone-Vibration kann Ihnen ein physisches Feedback beispielsweise bei der Erkennung eines QR-Codes geliefert werden.

Da die VR-BankingApp im Geldautomatenfinder Google Maps zur Kartendarstellung einbindet, werden die Google-Servicekonfigurationen ausgelesen. Diese werden zur Nutzung aller Google-In-App-Angebote benötigt.

Wie kann ich die TAN-App VR-SecureGo als bevorzugtes TAN-Verfahren in der VR-BankingApp einrichten?
  • Wenn Sie die VR-BankingApp bereits mit den Sm@rt-TAN-Verfahren nutzen und die TAN-App VR-SecureGo freigeschaltet haben, können Sie VR-SecureGo in der App unter "Einstellungen > Ihre Bank >TAN-Verfahren" als bevorzugtes Verfahren auswählen.
  • Wenn Sie bereits ein TAN-Verfahren nutzen und anschließend die VR-BankingApp neu installieren, wird das TAN-Verfahren in den Einstellungen der App automatisch als bevorzugtes Verfahren gesetzt.
  • Wenn Sie bereits zwei TAN-Verfahren nutzen und anschließend die VR-BankingApp neu installieren, wird Ihnen nach Installation der App eine Auswahl der TAN-Verfahren angeboten. Sie können dann entscheiden, welches als bevorzugtes Verfahren eingestellt werden soll.

Häufige Fragen zur Benachrichtigung bei Einsatz der Kreditkarte

Welche Voraussetzungen müssen für die Benachrichtigung bei Einsatz der Kreditkarte erfüllt sein?
  • Smartphone mit Android- oder iOS-Betriebssystem mit einer gültigen Mobilrufnummer, über die Sie Benachrichtigungen per SMS empfangen können bzw. ein Smartphone mit Android oder iOS-Betriebssystem, mit dem eine Internetverbindung möglich ist (WLAN oder mobile Datenverbindung)
  • Zugang zum Online-Banking und eine Kreditkarte der DZ BANK (von Ihrer Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG ausgegeben)3
Welche Bankverbindungen unterstützt die Benachrichtigungsfunktion?

Sie können sich Girokonten der Volksbanken Raiffeisenbanken, der PSD Banken und der BBBank eG in der VR-BankingApp anzeigen lassen. Kreditkartenbenachrichtigungen werden jedoch nur bei Kreditkarten der DZ BANK AG unterstützt. Ob Sie im Besitz einer Kreditkarte der DZ BANK AG sind, erkennen Sie am Hinweis "Diese Karte ist Eigentum der DZ BANK" auf der Rückseite Ihrer Karte.

Entstehen Kosten für die Nutzung der Benachrichtigungsfunktion?

Bei Benachrichtigungen per SMS können Kosten entstehen. Diese werden Ihnen bei der Aktivierung der "Benachrichtigungsfunktion per SMS" angezeigt. Bei "Benachrichtigungen per Push-Mitteilung" können Gebühren beim Netzbetreiber anfallen, wenn Sie die VR-BankingApp über ein mobiles Datennetz nutzen.

Häufige Fragen zu Kwitt

Was ist Kwitt: Geld per App senden?

Mit der Funktion "Kwitt" der VR-BankingApp können Sie Geld wie eine Nachricht per Überweisung einfach und schnell ohne Eingabe der IBAN an Kontakte in Ihrem Smartphone senden. Voraussetzung ist, dass Sie und Ihre Kontakte für die Funktion "Kwitt" in der VR-BankingApp oder der App der Sparkasse registriert sind.

Wie kann ich mich für Kwitt registrieren?

Damit Sie Kwitt nutzen können, müssen Sie sich einmalig für die Funktion registrieren. Dazu benötigen Sie die VR-BankingApp auf Ihrem Smartphone. Schalten Sie sich in der VR-BankingApp für die Funktion unter dem Menüpunkt "Kwitt" frei. Wählen Sie auf der Startmaske "Registrieren" aus. Geben Sie anschließend die abgefragten Daten ein und akzeptieren Sie die Bedingungen. Mit einer TAN bestätigen Sie den Freischaltprozess. Per SMS erhalten Sie zudem einen Verifikations-Code, mit dem Sie die Funktion abschließend freischalten. Alternativ können Sie sich für die Funktion im Online-Banking im Bereich Service anmelden.

Muss das Konto, das ich für die Funktion "Kwitt" nutze, bei einer Volksbank Raiffeisenbank sein?

Ja, das Konto muss bei einer Volksbank Raiffeisenbank oder bei einer Sparkasse sein.

Wie lange dauert es, bis das Geld beim Empfänger ist?

Der Empfänger erhält sein Geld sofort, nachdem Sie es gesendet haben. Dank der Echtzeit-Überweisung ist Geld innerhalb weniger Sekunden beim Empfänger. Egal ob dieser sein Konto bei derselben oder einer anderen Volksbank Raiffeisenbank oder bei einer Sparkasse hat.

Kann ich die Funktion "Kwitt" sowohl in der VR-BankingApp als auch in der App der Sparkasse nutzen?

Sie können die Funktion nicht mit der gleichen Mobilfunknummer in beiden Apps parallel nutzen. Wenn Sie bereits in einer App registriert sind und sich in der anderen mit der gleichen Mobilfunknummer für Kwitt anmelden, deaktivieren Sie die erste Registrierung. Die Deaktivierung können Sie in der VR-BankingApp aber jederzeit wieder rückgängig machen.

Kann ich auch ablehnen, wenn jemand Geld von mir anfordert?

Ja, Sie können eine Anforderung auch ablehnen. Der Anfordernde erhält in diesem Fall eine entsprechende Nachricht. Eine Anforderung läuft nach 21 Tagen ab. So lange haben Sie Zeit für die Antwort.

Welche Auswirkungen hat es, wenn ich einen Kontakt blockiere?

Wenn Sie einen Kontakt blockieren, kann dieser Ihnen keine Anforderungen mehr schicken oder Geld senden. In Ihrer Kontaktliste in der Funktion "Kwitt" wird der blockierte Kontakt auch nicht mehr angezeigt. Sie können die Blockierung jederzeit wieder aufheben.

Was bedeutet die Funktion "Unbekannte blockieren"?

In den Einstellungen der VR-BankingApp ist festgelegt, dass Sie die Funktion "Kwitt" nur mit Kontakten aus Ihrem Adressbuch nutzen können. Wenn Sie die Funktion auch mit Kontakten nutzen möchten, die sich für "Kwitt" registriert haben und nicht in Ihrem Adressbuch gespeichert sind, können Sie das in den Einstellungen der VR-BankingApp unter "Unbekannte blockieren" ändern.

Was muss ich tun, wenn ich ein neues Smartphone habe?

Wenn Sie ein Backup Ihres alten Smartphones erstellt haben, dann übertragen Sie bitte die Daten auf Ihr neues Gerät. Anschließend rufen Sie die Funktion "Kwitt" in der VR-BankingApp auf. Auf der Startmaske wählen Sie bitte "Freischalten" aus. Mit Eingabe einer TAN bzw. einem Verifikations-Code (Versand per SMS) schließen Sie die App-Freischaltung nach Neuinstallation oder Gerätewechsel ab.

Was muss ich tun, wenn sich meine Mobilfunknummer geändert hat?

Bitte ändern Sie in der VR-BankingApp in den Einstellungen der Funktion "Kwitt" Ihre Mobilfunknummer. Nach Eingabe der Mobilfunknummer erhalten Sie einen Code per SMS. Geben Sie diesen in der VR-BankingApp ein. Die bisherige Historie Ihrer Daten bleibt erhalten.

Wie kann ich mein Konto für "Kwitt" wechseln?

Bitte wählen Sie in der VR-BankingApp in den Einstellungen der Funktion "Kwitt" "Konto ändern" aus.

Handelt es sich um eine Lastschrift, wenn ich Geld bei einem Kontakt anfordere?

Nein, wenn Sie Geld anfordern, "überweist" Ihnen der Kontakt das Geld.

Wie werden Überweisungen, die ich über "Kwitt" durchgeführt habe, in meinen Kontoauszügen oder Umsatzlisten ausgewiesen?

Bei diesen Überweisungen  stehen die Namen des Zahlenden und des Zahlungsempfängers sowie das Datum und die Uhrzeit der Zahlung im Verwendungszweck.

Gibt es einen Höchstbetrag für Zahlungen mit Kwitt?

Generell stellt Ihr täglicher Online-Verfügungsrahmen den Betrag dar, den Sie maximal über Kwitt (mit TAN) versenden können.

Sie können maximal fünf Zahlungen bis 30 Euro und bis zu einer maximalen Höhe von 100 Euro über die Funktion "Kwitt" ohne Eingabe einer TAN durchführen. Ein Beispiel: Sie erfassen vier Zahlungen nacheinander mit jeweils 30 Euro. Die vierte Zahlung überschreitet dann den Maximalwert von 100 Euro. Folglich wird die Eingabe einer TAN gefordert.1

Die Durchführung einer Zahlung mit TAN setzt die Zähler wieder zurück.

Häufige Fragen zu Scan2Bank

Was ist Scan2Bank?

Im Online-Banking können Sie Ihre elektronischen Rechnungen, die Ihnen zum Beispiel als PDF vorliegen, einfach per Drag-and-Drop-Funktion in die Überweisungsmaske ziehen oder per Mitteilung an die Bank schicken.

Wie funktioniert die Überweisung mit Scan2Bank im Online-Banking genau?
  • Rufen Sie die Eingabemaske für Überweisungen im Online-Banking auf.
  • Ziehen Sie das Rechnungsdokument per Drag-and-Drop in den dafür vorgesehenen Bereich in Ihrem Online-Banking (maximale Dateigröße 4 MB, unterstützte Formate: PDF, TIF/TIFF, JPEG, PNG).
  • Die Zahlungsdaten werden mittels Texterkennung ausgelesen und automatisch in die Überweisungsmaske eingetragen.
  • Bitte prüfen Sie nun die Überweisung auf Vollständigkeit und Richtigkeit und nehmen Sie gegebenenfalls manuell Korrekturen oder Ergänzungen vor.
  • Schließen Sie den Überweisungsvorgang mit einer gültigen TAN ab.
Wie funktioniert der Versand von Dokumenten mit Scan2Bank im Online-Banking?
  • Rufen Sie die Funktion "Mitteilung schreiben" in Ihrem Online-Banking auf.
  • Ziehen Sie die Dokumente, die Sie als Anhang an eine Nachricht an Ihre Bank schicken möchten, per Drag-and-Drop in den dafür vorgesehenen Bereich in Ihrem Online-Banking (maximal 10 Dokumente).
  • Anschließend werden die angehängten Dokumente angezeigt. Sie können weitere Dokumente manuell hinzufügen oder löschen.
  • Versenden Sie die Nachricht an Ihre Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG wie gewohnt.
Welche Formate werden von Scan2Bank erkannt?

Unterstützt werden: PDF, TIF/TIFF, JPEG, PNG.

Die maximale Dateigröße beträgt 4 MB.

Häufige Fragen zum Scannen des QR-Codes auf der Rechnung

Was ist ein GiroCode?

Ein GiroCode ist ein QR-Code (englisch "Quick Response": schnelle Antwort). Es handelt sich hierbei um einen zweidimensionalen Code, der über die Kamera der meisten Smartphones und Tablets ausgelesen werden kann. Die Software auf dem mobilen Endgerät dekodiert die gespeicherten Daten. Alle Daten werden automatisch zur Zahlung in das Überweisungsformular Ihrer VR-BankingApp übertragen.

Online-bezahlen (paydirekt, giropay, per Kreditkarte)

Häufige Fragen zu paydirekt

Was ist paydirekt?

paydirekt ist das Online-Bezahlverfahren, mit dem Sie Ihre Interneteinkäufe sicher, einfach und direkt über Ihr Girokonto bezahlen können. Ähnlich wie bei dem US-amerikanischen Unternehmen Paypal bezahlen Sie mit Ihrem Benutzernamen/E-Mail und Ihrem Passwort. Ihre sensiblen Kontodaten bleiben bei Ihrem Online-Einkauf geschützt und auch eine Weitergabe Ihrer Warenkorbinformationen an Dritte erfolgt nicht. Sie bezahlen online ohne Zwischenstation direkt von Ihrem Girokonto. Bei Nichtlieferung wird das Geld auf Ihr Konto zurückgebucht (bei Erfüllung der Voraussetzungen für Käuferschutz).

Ich habe meine paydirekt-Zugangsdaten vergessen.

Ihre Zugangsdaten finden Sie im eBanking unter "Service" -> "weitere Services" -> "paydirekt". Hier haben Sie außerdem die Möglichkeit, Ihr Passwort zu ändern.

Online-Bezahlen ist mir zu unsicher. Wie überzeugt paydirekt mich in puncto Sicherheit?

Hohe Sicherheit und Datenschutz – dafür steht paydirekt. Selbstverständlich wird paydirekt den geltenden deutschen Datenschutzbestimmungen und den strengen Anforderungen an Datensicherheit gerecht. paydirekt steht damit für höchste Datensicherheit made in Germany.

Welche Garantien bietet paydirekt beim Online-Bezahlen?

Kommt es doch einmal zu Problemen im Kaufprozess und sind die Voraussetzungen für den Käuferschutz erfüllt, erhalten Sie Ihr Geld zurück. Der Käuferschutz gilt 30 Tage ab der Kontobelastung.

Wer hat Zugriff auf meine Daten?

Ihre Warenkorbdateien werden nicht verkauft. Es werden nur solche Daten verarbeitet, die für den Bezahlvorgang und ggf. den Käuferschutz erforderlich sind oder wenn gesetzliche Bestimmungen es verlangen. Selbstverständlich verbleiben alle Ihre sensiblen Kontodaten in sicheren Infrastrukturen und werden nicht an den Händler weitergegeben.

Welche Voraussetzungen brauche ich für paydirekt?

Voraussetzung für die Teilnahme an paydirekt ist ein online-fähiges Girokonto. Sollten Sie Ihr Konto noch nicht für das Online-Banking freigeschaltet haben, so nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Berater Ihrer Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG auf oder klicken Sie auf den Button "Online-Banking freischalten".

Wo kann ich mich für paydirekt freischalten?

Die Freischaltung für paydirekt ist mindestens genauso einfach wie der Service selbst. In Ihrem Online-Banking unter dem Reiter "Banking" finden Sie den Bereich "Service". Folgen Sie von dort der Navigation unter dem Menüpunkt "paydirekt", um Ihre persönlichen Zugangsdaten festzulegen. Bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse und schon können Sie ganz bequem online einkaufen. Eine ausführliche Beschreibung finden Sie unter "Einfach freischalten & nutzen".

Wie funktioniert paydirekt beim Einkaufen?

Seit Ende 2015 steht die Bezahlfunktion in ausgewählten Online-Shops für Sie zur Verfügung. Nach Ihrem Einkauf wählen Sie paydirekt im Bezahlvorgang aus. Geben Sie einfach Ihren Benutzernamen oder Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein. Danach erhalten Sie eine Bestätigung Ihres Einkaufs und der Betrag wird direkt von Ihrem Girokonto abgebucht.

Was ist paydirekt express?

Bietet ein Händler paydirekt express an, so kann die Bezahlung mit automatischer Übergabe der Versandadresse an den Händler abgeschlossen werden. Auf diese Weise ist eine Bestellung möglich, ohne dass Sie Ihre Adresse beim Händler eingeben oder ein Käuferkonto anlegen müssen. Ihr Einkauf ist damit noch schneller erledigt. Sie müssen sich nur in Ihren paydirekt-Account einloggen.

Was ist paydirekt oneKlick?

Die Funktion oneKlick ermöglicht Ihnen, paydirekt in den Apps und Webshops von Händlern als Standardbezahlverfahren für alle zukünftigen Käufe zu hinterlegen. Damit entfällt die weitere Eingabe von Benutzername und Passwort im Shop. Ihre Käufe lassen sich dadurch noch schneller erledigen. Dank modernster Sicherungsmechanismen bleibt die Bezahlung dabei sicher.

So richten Sie paydirekt oneKlick ein:


Freischaltung: Hinterlegen Sie paydirekt als bevorzugtes Zahlverfahren im Webshop oder in der App des teilnehmenden Händlers.


Authentifizierung: Geben Sie Benutzername und Passwort einmalig ein. Die Authentifizierung wird nun in den Systemen des teilnehmenden Händlers und in denen von paydirekt hinterlegt.


Der Webshop oder die App des teilnehmenden Händlers ist nun für kommende Zahlungen mit paydirekt mit einem Klick freigeschaltet. Die Freischaltung können Sie jederzeit über das paydirekt-Kundenportal widerrufen.  

Wer steht hinter paydirekt?

paydirekt wurde von den Genossenschaftsbanken, Privatbanken sowie Sparkassen in Deutschland entwickelt. Mit paydirekt zahlen Sie Ihre Interneteinkäufe sicher, einfach und direkt über Ihr Girokonto.

Häufige Fragen zu giropay

Was ist giropay?

Mit giropay bezahlen Sie ganz einfach in Online-Shops (vorausgesetzt der Zahlungsdienst wird vom Online-Shop angeboten), ohne Registrierungs- und Anmeldeprozesse. Nachdem Sie die Bankleitzahl oder BIC im Online-Shop eingegeben haben, werden die Daten des fälligen Rechnnungsbetrags an Ihr Online-Banking übermittelt. Sie können dem Händler dann sofort den Betrag überweisen. Wichtig: Der Händler, den Sie bezahlen möchten sieht dabei zu keinem Zeitpunkt Ihre persönlichen Daten. Die Überweisung tätigen Sie im geschlossenen Umfeld unseres Online-Bankings.

Wie sicher ist die Bezahlung über giropay?

Da Sie sich über giropay auf der Banking-Seite Ihrer Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG einloggen, ist giropay genauso sicher wie alle anderen Transaktionen, die Sie über Ihr Online-Banking abwickeln. Der Vorteil ist, dass Sie keine Überweisung mehr ausfüllen müssen und der Händler direkt eine Zahlungsbestätigung erhält. So kann er Ihren Artikel direkt versenden.

Was kostet giropay?

giropay ist für Sie als Käufer kostenlos.

Sicherheit

Häufige Fragen zur Sicherheit

Was ist Phishing

Mit Phishing bezeichnet man den Versuch, über gefälschte Internetseiten, E-Mails oder andere Nachrichten an persönliche Daten zu gelangen – zum Beispiel zum Online-Banking oder zur Kreditkarte. Oft nutzen die Betrüger dabei Trojaner, d. h. eine Software, die Ihren Computer, Ihr Tablet oder Smartphone bzw. das Betriebssystem angreift. Sobald Sie einen Angriff durch Phishing oder Trojaner vermuten, wenden Sie sich bitte unverzüglich an Ihre Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG und sperren Sie Ihren Zugang zum Online-Banking oder Ihre Kreditkarte.

Was ist der ComputerCheck und was prüft er?

Der VR-ComputerCheck der VR-NetWorld GmbH in Zusammenarbeit mit dem Sicherheitsspezialisten Coronic GmbH kann die auf Ihrem Computer installierten Programme und Plugins auf Aktualität und bekannte Sicherheitsprobleme prüfen und Ihnen bei der Behebung von Sicherheitslücken helfen.

Gibt es Phishing nur beim Online-Banking?

Nein. Diese Art des Internetbetrugs kann auch in einem anderen Umfeld stattfinden: Bezahlsysteme (zum Beispiel PayPal), Versandhäuser und Internet-Auktionshäuser sind ebenfalls Ziel von Phishing-Attacken. Um sich wirkungsvoll gegen Phishing zu schützen, ist ein Grundsatz immer zu beachten: Geben Sie niemals Ihre Passwörter für Internetanwendungen (zum Beispiel Online-Banking, Amazon, Ebay etc.) an Dritte weiter.

Kann ich im Internet sicher einkaufen?

Wer sicher im Internet einkaufen möchte, sollte achtsam sein. Denn auch hier sind Betrüger unterwegs. Unseriöse Online-Händler werben auf täuschend echt wirkenden Websites mit Bildern bekannter Marken zu sehr günstigen Preisen. Der Bestellvorgang läuft wie bei seriösen Online-Händlern ab und lässt die Käufer zunächst nicht an Betrug denken. Erst später merken sie dann, dass ihre Bestellung nicht bearbeitet wird.

Was ist das VR Kontoschutzpaket?

Mit dem VR Kontoschutzpaket schützen wir Sie vor Vermögensschäden durch:

  • Missbrauch beim Online-Banking im Internet
  • Missbrauch von Kreditkarten der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG
  • Missbrauch von Kartennummern bei Bezahlvorgängen im Internet
  • Missbrauch beim Telefon-Banking
  • Missbrauch durch gefälschte beleghafte Überweisungen
  • Missbrauch Ihres paydirekt-Kontos